Bitte Javascript aktivieren!

film.atfilm.at
film.at auf Facebookfilm.at
auf Facebook
film.at für iPhone und iPadfilm.at
für iPhone & iPad
film.at für Androidfilm.at
für Android
Meine FilmlisteMeine
Filmliste

In drei Tagen bist du tot 2

Land: A | Jahr: 2008
Genre: Thriller, Horror, Young
Laufzeit: 108 min.
Regie: Andreas Prochaska
Darsteller: Sabrina Reiter, Andreas Kiendl, Julia Rosa Stöckl, Anna Rot, Susi Stach, Michou Friesz, u.a.
Rating: 6.0 / 10

 Filminfo  User Comments (6) 
Kamera: David Slama
Musik: Matthias Weber
Verleih: Lunafilm
Autor: Andreas Prochaska, Agnes Pluch
Filmstart: 25.12.2008
Nina, eine Überlebende aus Teil 1, bricht zu einem einsam gelegenen Gasthof in den Tiroler Bergen auf, um ihre einstmals beste Freundin Mona zu retten.
"Nina! Hilf mir! Schnell!" Das ist das erste Mal, dass Nina (Sabrina Reiter) wieder Monas (Julia Rosa Stöckl) Stimme hört - und ihre Freundin hat Angst. Todesangst. Mit einem Schlag wird Nina wieder von der Vergangenheit eingeholt, obwohl sie eigentlich alles und alle, die sie an die schrecklichen Ereignisse in jenem Sommer erinnern, hinter sich lassen wollte. Drei von Ninas besten Freunden waren damals einer psychopathischen Mörderin zum Opfer gefallen, und auch Mona und sie selbst nur knapp mit dem Leben davon gekommen. Nina wollte nichts als vergessen, möglichst schnell ein neues Leben beginnen, war von Ebensee nach Wien gezogen und hatte sogar jeden Kontakt zu ihrer einstmals besten Freundin Mona abgebrochen. Und jetzt, anderthalb Jahre später, plötzlich dieser nächtliche Anruf, der unvermittelt abbricht. Am nächsten Tag erscheint es Nina wie ein böser Traum. Doch als sie sich überwindet und versucht Mona zu kontaktieren, scheint diese verschwunden. Ihre Handynummer existiert nicht mehr, die Tankstelle in Ebensee ist aufgelassen.

Alle Spuren führen nach Tirol, in Monas Geburtsort, und schlussendlich hin zu einem einsam gelegenen Gasthof in den Bergen...

DVD

Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Universum Film GmbH
Erscheinungstermin: 15. Januar 2010
Produktionsjahr: 2008
Spieldauer: 109 Minuten
film.at-ID: 8830437

Tipp 

Adieu Au Langage - REVIEW

Adieu Au Langage - REVIEW

Godards erster 3D-Film sorgte bei seiner Premiere auf den Filmfestspielen in Cannes für Aufsehen und hält tatsächlich jede Menge Überraschungen für unsere staunenden Augen bereit.

Film/Kino Suche

Wöchentlicher Newsletter