13/V4: Albert Precht - Nach oben. Nach oben. Nach oben.

 
Dokumentation 120 min.
film.at poster

Der 1947 in Bischofshofen geborene Albert Precht ist alpines Urgestein, einer, der zeitlebens in den "richtigen Felswänden" zuhause war und auf eine schier unglaubliche Lebensleistung von mehr als 1000 Erstbegehungen in ernsten alpinen Felswänden zurückblicken kann. Dabei entspricht Albert Precht ganz und gar nicht dem Prototypen des modernen Alpinisten, der von zahlreichen Sponsoren gehätschelt, zwischen den verschiedenen Erdteilen pendelt und von jeder Unternehmung mit einem Rucksack voller Erfolge für neue Bücher, Vorträge und Sponsorenkataloge zurückkommt. Precht steht für das bodenständige, altmodische Bergsteigen.

"Nach oben" ist für seine alpine Lebensleistung wohl die passendste Beschreibung, und auch der Titel eines neuen Buches aus dem Verlag Anton Pustet, in dem er nochmals Rückschau hält auf ein unvergleichliches Kletterleben.

Es ist wohl kein Zufall, dass sich Precht in seinem Vortrag in Salzburg auch dem vor 100 Jahren gestorbenen Paul Preuß widmet: "Seine Philosophie begleitete mein Leben als Kletterer, als Bergsteiger. Ganz besonders bei Solobegehungen war es mir nahezu eine Verpflichtung die Preuß`schen Richtlinien eins zu eins umzusetzen: Keine Haken, keine Kletterausrüstung und alles "frei". So werden auch kleine Berge groß und behalten ihre Ernstlichkeit."

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken