2002 - Durchgeknallt im All

 CAN/USA 2000

2002 - A Space Travesty

Komödie, Science Fiction 09.05.2002 
3.30
2002 - Durchgeknallt im All

Science-Fiction Parodie mit Leslie Nielsen.

Aufregung in Washington: Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika soll auf der geheimen Mondbasis Vegan von Dr. Pratt seiner außergewöhnlichen Assistentin Mrs. Pustle und der Wissenschaftsoffizierin Uschi Künstler gefangengehalten werden - im Auftrag von Aliens! Der Mann im Weißen Haus - ein Klon? Der US-Geheimdienst zögert keine Sekunde, seinen "besten" Mann, Doppel Null Richard "Dick" Dix, auf den Fall anzusetzen.

Auf der Mondbasis Vegan angekommen, schnappen sich Dix und seine schöne Assistentin Cassandra den vermeintlichen Präsidenten und bringen ihn auf die Erde zurück. Chaotisch wie immer bringt Leslie Nielsen irrtümlich den Clinton-Klon ins Oval Office und verschwindet mit dem echten Präsidenten. Damit bringt der dämliche Superagent die Aliens ihrem Ziel näher, die Erde zu übernehmen.

Als Dix klar wird, welch kapitalen Bock er geschossen hat, versucht er verzweifelt den Schaden wieder gutzumachen...

Details

Leslie Nielsen, Ophélie Winter, Verona Feldbusch, Alexandra Kamp-Groeneveld, Peter Egan
Allan A. Goldstein
Sylvain Brault
Leslie Nielsen, Alan Shearman
Buena Vista Austria

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • fade
    2002 ¿ Durchgeknallt im All


    Also von den Erzählstrukturerlebnissen her ist es ungefähr so wie Klassiker wie ¿ Police Squad ¿ oder
    ¿ Die nackte Kanone ¿ oder Vielleicht auch ¿ Hot Shots ¿ mit einem Schuß ¿ Dumm und Dümmer ¿.
    In Wirklichkeit ist es eher wie ¿ Das Schweigen der Hammel ¿ oder ¿ mit einem Tropferl ¿ ¿
    Oder ¿ Mafia ¿ mit einem Tropferl ¿ Loaded Weapon 1 ¿ Am Anfang war nichts, dann war der Urknall
    Dann war ¿ Star Trek ¿ bis hin zu ¿ 2001 ¿ Odyssee im Weltraum ¿ dazu gibt¿s noch einige Verarschungen von
    ¿ Men in Black ¿, ¿ Das 5. Element ¿, etwas ¿ Voyager ¿ und ¿ Total Recall - Die totale Erinnerung ¿
    Nicht zu vergessen von ¿ Sie leben ¿ und ¿ Alien Nation ¿
    Irgendwie fängt es an, das man Leslie als Kleines Kind sieht, mit dem Kopf eines 76 Jährigen, das ist er mittlerweile, wird aber immer aussehen wie 60 Jahren mit seinen Friedhofsblonden Haaren. Er ist einfach nett, schwebt zwischen Omeletten im Weltraum herum und der Sprecher aus dem Off erzählt wie wichtig es ist das es ihn gibt oder so ähnlich. In der Zwischenzeit ist meine Freundin 17 x eingepennt, weil die Witze etwas alt und langweilig waren. RICHARD DICK DIX ( Leslie Nielsen ), ist ein alter heruntergekommener Detektiv von einer Spezialeinheit, die ich bis Ende des 93 Min. Filmes nicht eruieren konnte. Er rettet ein paar Geiseln, zumindestens glaubt er das es welche sind, denn in Wirklichkeit übersieht der Vollidiot das es die Terroristen sind, die ja nur arme Einwanderer sind, die Waffen hinter dem Rücken versteckt. Klingt alles ziemlich uncool, ist aber im Film dann anders, aber trotzdem etwas langweilig. Er erfährt durch ein spezielles Gerät, das auf das Unterbewusstsein der Menschen zugreift, das der amerikanische Präsident BILL CLINTON ( Ein Schauspieler der ihm etwas ähnlich sieht ), auf der geheimen Mondbasis Vegan gefangen gehalten wird. Natürlich gibt es da schon eine Mondbasis, auch ein Space Shuttle das jederzeit die Leute hinfliegt, mit künstlicher Schwerkraft. Blöd ist dann natürlich wenn die Schwerkraft dann eingeschalten wird wenn du am Topf sitzt und Durchfall hast. Naja wie auch immer, da schwebt der Exkrementinger herum. Man landet dort, CASSANDRA, eine Art intelligentes Fotomodell, blondiert, sehr selten, hilft ihm dabei als Austauschspionin, Undercoverpolizistin, und Kampfsportexpertin und Sängerin. Natürlich findet er ihn, eh klar, aber er weiß nicht er findet ihn in einem subtropischen Klima, das er nicht BILL ist sondern sein Klon, der die Besiedelung der Erde für Aliens frei machen soll, nachdem es am Mond einfach zu langweilig, dunkel und kalt ist. Ihm zur Seite von der Bösen Seite des ganzen stellt sich USCHI KÜNSTLER, die ihn betört, und er kommt nicht drauf, das er den echten Präsidenten auf der Erde entführt und einsperrt, da er von ihm überzeugt ist, das er ein Klon ist, nicht der, den er vom Mond geholt hat. Erst CASSANDRA schafft es ihn aufzuklären, und nun gilt es schnell zu handeln, der falsche Klon ist da unten auf der Erde, und spielt mit den 3 Tenören Saxophon, nebenbei hat auch Verona Feldbusch einen geilen Auftritt, und in der Zwischenzeit ist das vollbesetzte Kino mit 3 Leuten leer geworden, und wir saßen drinnen, und düsselten um die Wette, und bauten mit Kirschkernen einen Eifelturmnachbau im Maßstab 1:2. Also 1 Meter groß das ganze Modell. Als der Film aus war, wusste ich, das war die schwächste Komödie aller Zeiten dieses Jahres. Kein Witz, viele neue Ideen, nicht lustig, nicht ordinär, einfach nur blöd.
    Slapstick, Klamauk, das ganze ist ja OK, aber es ist grottenschlecht umgesetzt. Entweder war ich zu müde für den Film, oder der Film war einfach blöde und fade, denn er war überhaupt nicht spannen, oder sympathisch. Die Charaktere waren alle samt übertrieben, Leslie war nett wie immer, aber wie gesagt nur nett. Ich hätte mir mehr erwartet, und so war es eigentlich eine Enttäuschung den Film zu se

    Re: fade
    Leslie war nett wie immer, aber wie gesagt nur nett. Ich hätte mir mehr erwartet, und so war es eigentlich eine Enttäuschung den Film zu sehen, da ich schon mal besseres gesehen habe. Der Film ist einfach nur blöde. Die Slapstickszenen sind nicht lustig, sondern übertrieben, haben die nette kindliche altmodische Art von den 80 er Jahren, und sind nicht Zeitgeist angepasst. Die Filmverarschungen sind nett, die Kostüme mies, und die Personen die verarscht wurden sahen unecht aus. Also ist der Film was für langweilige Schwache Gemüter die über Blödsinn lachen. Roadtrip war lustig, der war fade.

    50,12 von 100

    Re: Re: fade
    jetzt mal im ernst:
    welchen film kann man sich heutzutage in Ö noch anschauen.
    action und komik sind von von hollywood infiziert und übertrefen sich einer nach dem anderen an unvorstellbarer SEICHTHEIT
    in den 8oern wars noch einigermaszen lustig
    die heutige komik ist eher zum weinen(vor wut über so viel sch...)

    Re: Re: fade
    bin voll deiner meinunung... für diesen film passt der kommentar "erspart euch das geld" hervorragend. dachte nicht, dass es noch eine steigerung zu blade II gibt, der war ja schon schlimm.
    KLEIN dani

  • BIIIIIITTTTTTTTEEEEEEEE ....
    spart euch das geld!

    habs gestern gesehen - das einzig gute: die pizza nachher (sofern vor lauter grant noch appetit vorhanden).

    im kino waren um 18.15 sage und schreibe 10 leute - und das waren um mindestens 10 zuviel!

    die "nackte kanone" war nett bis erträglich, "dracula - tot aber glücklich" urig. aber das? einfach nur unterste kiste! wenn ich euch sage, daß verona feldbusch im vergleich zu den anderen nicht abgefallen ist ... alles klar?

  • Re: genial
    na wenn ich mir den IMDB schnitt des Films anguck, bezweifle ich ein wenig das du das ernst meinst ;o)

    Re: Re: genial
    richtig! ... wo bleibt HEDWIG AND THE ANGRY INCH. Wo bleibt MONSTER´S BALL. Wo bleibt ATANARJUAT. Und wo bleibt um Gottes Willen Y TU MAMA TAMBIEN. Alles Spitzenfilme ... aber leider net im Kino!?!? ach ja ... und was ist mit STORYTELLING, den kenn ich nämlich noch nicht. Als österreichischer Kinogeher muss man schon ordentlich Geduld. Shit!

    Re: Re: genial
    aufregend ist es, dass dieser Film bei uns überhaupt in die kinos kommt, während spitzenfilme wie "before night falls", " hedwig and the angry inch" oder "the devil's backbone" keine verleihfirmen finden, ein trauriges dokument unserer kinowelt