2017: Aus Hollywood wird Hollyweed

The Hollywood sign is seen vandalized Sunday, Jan.…AP/Damian Dovarganes
The Hollywood sign is seen vandalized Sunday, Jan.…

Es steht für die Hauptstadt der Filme. Für eine Traumfabrik. Für Sex und Drogen: das Hollywood-Zeichen in Los Angeles. Das war einmal - zumindest für ein paar Stunden. Wie die New York Times berichtet, erlaubten sich bisher Unbekannte einen Scherz. Die beiden riesigen O-Buchstaben des Wahrzeichen wurden mit weißen und schwarzen Planen jeweils zu einem E abgewandelt. Damit wurde es zu "Hollyweed". Christopher Garcia, Sprecher der Polizeibehörde von Los Angeles, war alles andere als erfreut über den Scherz. Demnach wurde die Polizei um 5.30 Uhr informiert.

Daniel N. Finegood

Es ist nicht das erste Mal, dass jemand das Hollywood-Zeichen in dieser Art und Weise änderte. Bereits am 1. Januar 1976 machte sich Daniel N. Finegood daran zu schaffen - und kreierte ebenfalls ein "Hollyweed". Es sollte nicht sein letztes Spiel mit den Buchstaben sein. Doch er kann es nicht gewesen sein, er starb 2007.

Silvesterstreich

Officer Garcia geht davon aus, dass es sich bei dem Schelm um einen Mann handelt. Um das zu beweisen, könnten den Behörden zahlreiche Videokameras helfen. Denn diese würden laut Betsy Isroelit, einen Sprecherin für das Zeichen, schon länger dabei helfen, Streiche zu verhindern. Ob es sich bei der Umgestaltung um einen Hinweis auf den Proposition 64 - ein Wahlvorschlag für die Legalisierung von Marihuana, der verabschiedet wurde - gewesen ist, weiß niemand. "Es gab offensichtlich eine neue Gesetzgebung in Kalifornien, die Menschen inspiriert haben könnte", sagte Frau Isroelit lachend gegenüber der New York Times. "Aber für mich sieht es eher wie ein Silvesterstreich aus."

Kommentare