3. Salzburger Filmnachwuchspreis "Simon S."

 
90 min.
film.at poster

Zum 3. Mal hat die Stadt Salzburg einen Preis für Salzburger Nachwuchs-filmer*innen ausgeschrieben. Die biennal zu vergebende Auszeichnung verdankt ihren Namen dem Salzburger Mathematiker und Kinopionier Simon Stampfer und ist mit einem Hauptpreis in Höhe von € 5.000,-- dotiert sowie mit einer Preisskulptur, gestaltet von den Künstlern Manuel und Tobias Gruber.

Aus 15 Einreichungen hat eine Fachjury die drei besten Salzburger Nachwuchsfilme ausgewählt.

Fachjury:
- Christine Dollhofer (festival director crossing europe film festival linz)
- Sina Moser (Salzburger Filmemacherin)
- Dominik Tschütscher (Cinema Next, Young Austrian Cinema)

Nominiert wurden die Filme:
- Gleichgewicht von Bernhard Wenger
- Am Berg von Michael Freudenthaler
- Josef - Täterprofil meines Vaters von Antoinette Zwirchmayr
- Der Pfad von Elke Brugger
- Cerro Rico von Armin Thalhammer
- Milliardenmarsch von Adrian Goiginger

Die Bekanntgabe und Verleihung der drei Hauptpreise finden im DAS KINO statt. In diesem Rahmen werden auch die Siegerfilme zu sehen sein. Anlässlich der Preisverleihung wird auch die diesjährige Ausgabe der salzburg:film:edition präsentiert.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken