3 Türken und ein Baby

 D 2014
Komödie 02.01.2015 
preview 3tuerkenundeinbaby.15444472.de.1_lo.mp4
3 Türken und ein Baby

Mit einer hinreißend verrückten Culture-Clash-Komödie meldet sich Regisseur Sinan Akkuş ("Evet, ich will") zurück...

Das ist die irrste WG von ganz Frankfurt: Obwohl sie längst erwachsen sind, haben es die drei deutsch-türkischen Brüder Celal (Kostja Üllmann), Sami (Kida Khodr Ramadan) und Mesut (Ekrem Bora aka Eko Fresh) immer noch nicht auf die Reihe gebracht, aus der Wohnung ihrer Eltern auszuziehen. Tagsüber kümmern sie sich um das Brautmodengeschäft, das sie von ihren Eltern geerbt haben. Mehr schlecht als recht: Der Vermieter droht mit Zwangsräumung, wenn sie die nötige Kohle nicht aufbringen.
Blöderweise aber verzockt Celal das letzte bisschen ihres gemeinsamen Erbes und versucht nun verzweifelt, Geld aufzutreiben. Was schwieriger ist als gedacht, weil er sich völlig unerwartet auch noch um das süße Baby seiner Ex Anna kümmern muss, die nach einem Unfall im Krankenhaus gelandet ist. Seine Brüder sind ihm auch keine große Hilfe: Vom Windeln wechseln und Kleinkinder füttern hat keiner der drei Chaoten einen blassen Schimmer. Celal, Sami und Mesut brauchen dringend eine zündende Idee. Sonst läuft ihr Leben am Ende noch vollends aus dem Ruder...

Details

Kostja Üllmann, Kida Khodr Ramadan, Ekrem Bora a.k.a. Eko Fresh, Jytte-Merle Böhrnsen
Sinan Akkuș
Armin Franzen
Sinan Akkuș
Polyfilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Es fehlt was - 1
    Der 1970 geborene türkischstämmige Regisseur Sinan Akkus, der mit dem Film „Evet, ich will“ bekannt wurde, hat hier erneut zugeschlagen mit einer Deutsch / Türkischen Komödie der einen 100 Minuten Film ins Kino gebracht hat, der viele Vorbilder hat. Erinnert doch das Ganze an „3 Männer und ein Baby“, ist aber ein bisschen auf Deutsch getrimmt. Ich schätze der Film „Türkisch für Anfänger“ für viel Furore damals sorgte und dass es viele Nachahmer gibt, wo Türkische und Deutsche Mitbürger miteinander auf Komödienhafte Weise versuche ihre Lebenssituationen zu meistern.

    Im Film geht es um eine WEG. 3 Brüder sind es, die in einem Hochzeitsgeschäft leben das ihre verstorbenen Eltern Ihnen vererbt haben. CELAL, SAMI und MESUT, 3 lustige Leute, die ernste Probleme haben und wie die 7 Zwerge zusammen leben. CELAL der einen super Wagen fährt, dem sein ganzes Glück am Auto liegt, SAMI der Hausmann der näht und kocht und MESUT der nur an seine neue Religion, den Islam-Beitritt denkt.

    Allesamt sehr nette Kerle. Leider ein Problem, der Vermieter, ein reicher Schnösel ohne Gewissen hat mit einer Zwangsräumung gedroht. Geld fehlt, 30.000 € oder so, ja leider ist das nicht so einfach, also wird Geld organisiert, das Problem, der verkaufte Goldschmuck das sind nur 2.000 €, bei den Freunden von CELAL. Was macht man da? Natürlich ins Casino gehen.

    Und das Beste kommt noch, CELAL trifft seine Ex-Freundin ANNA die bei einem Autounfall ins Spital muss, das Baby noch dazu bleibt auf der Straße zurück, CELAL will es ihr bringen aber man ermuntert ihn auf das Baby aufzupassen und nun nimmt das Schicksal seinen Lauf. Wem gehört das Baby? CELAL sucht inzwischen den Vater und erlebt eine Überraschung, er verzockt das Geld im Casino und verliert alles, seinen Brüdern kann er nicht sagen, doch es kommt trotzdem raus.

    Natürlich kann sich der Zuseher über das Windeln wechseln freuen von 3 unbedarften Typen die 0 Ahnung von Baby haben sich aber nicht so witzig anstellen wie man es sich wünscht, die 2 Brüder wollen ihn am liebsten lynchen weil er das ganze Geld verspielt hat, und auch hier hätte man mehr Witz in die ganze Sache bringen können, leider wird viel Ernst in die Geschichte gebracht.

    Lustig zuzusehen wie 3 Junggesellen sich um ein Baby kümmern, zudem verliebt sich SAMI in die LAURA die einen Kopf größer ist, so 'ne große Blonde, MESUT zieht sich immer mehr zurück, auch hier hätte man den 3. Bruder mehr in Szene setzen können, die Hauptrolle spielt natürlich CELAL, jung, und gut aussehend, was sonst.

    Was mich am Film stört sind die Dialoge die oft hölzern sind, keine Charaktere wo man mitfiebern kann im Film gibt es, keine wirklich so aus dem Stegreif und nicht geplante Witze sind zu hören und zu sehen, viel zu viel ist so richtig eingespielt, das hätte ich gerne anders gesehen, die Handlung, naja hätte besser sein können. SAMI ist wie ein Tollpatsch, der sich 0 auskennt mit allem außer nähen, und MESUT war früher ein Sänger. Schade das es nicht mehr von dem Film zu sehen gibt, ich finde ihn lustig. Irgendwie fehlt dem Film das Gefühl.

    Zu wenig lustig - 2
    Nun die Story ist ja gut gemeint, aber nicht so super gemacht, ich hätte mehr Spannung gewünscht. Irgendwie war das wirklich nett das Ganze, aber nicht spannend, Ich hätte mehr gewünscht von dem Film. Ich hätte mehr an Abwechslung wollen, mehr an witzigen Dialogen, ich hätte mir mehr Dialoge gewünscht die mehr Wendungen hätte, ich hätte am liebsten viel mehr gelacht aber leider war mir der Film viel zu ernst teilweise. Irgendwie hätte ich auch gerne ein bisschen Klomuschel Humor gesehen, so ein bisschen auf die Schenkel klopfen aber da war nichts von dem Ganzen. Die Anna, ja die war nett mehr nicht. Die hat nett gespielt, irgendwie war auch das ganze leicht dilettantisch gemacht und ein bisschen viel zu einfach gespielt. Nun empfehlen kann ich den Film schon aber nicht so richtig, weil er einfach zu wenig gut war. Ich warte bis auf den nächsten Film und dann schreibe ich wieder.

    Ich glaube mehr als 75 Punkte von 100 kann ich nicht vergeben weil mir am Film viel zu viel fehlt.