40 Tage und 40 Nächte

 Kanada, USA 2001

40 Days and 40 Nights

Romanze, Komödie 94 min.
5.60
40 Tage und 40 Nächte

40 Tage lang kein Sex für Josh Hartnett: Schwieriger, als es sich anhört, besonders wenn just in dieser Zeit die Traumfrau auftaucht...

Matt Sullivan hat ein Problem, von dem andere nur träumen können: Er hat zuviel Sex. Genauer gesagt: Seit ihm seine Freundin Nicole den Laufpass gegeben hat, klappt es mit den vielen wechselnden Bettpartnerinnen nicht mehr so richtig. Matts Bruder John, ein angehender katholischer Priester, fühlt sich für dieses Problem nicht zuständig, und Matts Wohnungsgenosse Ryan ist viel zu sehr damit beschäftigt, sein eigenes Liebesleben in Schwung zu halten, als dass er für Matts Sexualneurose noch Zeit übrig hätte.

Es ist Fastenzeit, und Matt beschließt, sich einer Enthaltsamkeitstherapie zu unterziehen. 40 Tage lang will er auf jede Form geschlechtlicher Betätigung verzichten: Keine Bettgeschichten, kein Herumgeknutsche und keine Selbstbefriedigung mehr. In den ersten Tagen verspürt Matt ein Gefühl von Leichtigkeit und Freiheit, doch bald beginnen die Probleme. Im Waschsalon begegnet er der attraktiven und sympathischen Erica, und trotz seiner vorgetäuschten Schüchternheit entwickelt sich zwischen den beiden zärtliche Sympathie. Nur: Erica weiß Matts Zurückhaltung nicht recht einzuordnen. Ist er wirklich an ihr Interessiert, obwohl er sich sogar weigert, ihr einen Kuss zu geben? Oder - schlimmer noch - ist er vielleicht eine bisher unbekannte Species von Perversling?

Matts Arbeitskollegen haben indessen ihren Spaß an seinen Zölibatsversuchen. Hinter seinem Rücken schließen sie Wetten darauf ab, wie lange er es wohl durchhalten wird. Sie basteln sogar eine eigene Website, auf der sie über Matts Standhaftigkeit Buch führen. Dass dieser, als er von der Aktion Wind bekommt, alles andere als begeistert ist, ist nur die eine Seite. Auch Erica stolpert über Matts fragwürdige Internet-Präsenz und fühlt sich betrogen und hinters Licht geführt. Nun steht Matt vor einem dreifachen Problem: Er muss Erica erklären, dass seine Zuneigung zu ihr ernstgemeint ist, er muss mit seiner ungewollten Popularität als Trendsetter einer neuen Keuschheits-Bewegung fertig werden, und nicht zuletzt muss er den täglichen Versuchungen widerstehen, die ihm seine von der Wettleidenschaft geplagten Kollegen in den Weg stellen...

Details

Josh Hartnett,Shannyn Sossamon, Monet Mazur, Maggie Gyllenhaal, Emmanuelle Vaugier, Keegan Connor Tracy, Vinessa Shaw
Michael Lehmann
Rolfe Kent
Elliot Davis
Rob Perez
UIP

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • des wird sicha lustig.......
    nachdem ich die "kurzgeschichte" obn gelesn hab, werd ich mir den film wahrscheinlich anschaun. das wird sicha lustig.....ein mann und sooooo lang nicht auszukommen, das ist sich nicht leicht *fg* (= freches grinsen, für all die die es nicht wissn *g*)

  • des wird sicha lustig.......
    nachdem ich die "kurzgeschichte" obn gelesn hab, werd ich mir den film wahrscheinlich anschaun. das wird sicha lustig.....ein mann und sooooo lang nicht auszukommen, das ist sich nicht leicht *fg* (= freches grinsen, für all die die es nicht wissn *g*)

  • komisch aber lustig
    der film war komisch, aber eigentlich recht gut, man hat an den richtigen stellen gelacht, seine ex-freudin war ein bisschen durchgeknallt und hat net so richtig in den fil reingepasst!

  • durchschnitt
    Ein bisserl mehr hätte ich mir ja schon erwartet.
    Phasenweise ist der Film recht witzig, über weite Strecken fehlt es aber an guten Pointen. In der Mitte hängt "40 Tage 40 Nächte" durch, gegen Ende wirds besser und der Schluß ist dann wieder relativ unbefriedigend.
    Es gelingt einfach nicht, über 90 minuten hinweg auf einem gewissen Unterhaltungslevel zu bleiben !
    Von den Bildern her gehört der Film leider auch zur schwächeren Sorte, was bei den vielen Darstellerinnen doppelt schade ist *g


    Fazit:
    Ansich ist die Grundidee (für dieses Genre) ja ganz nett aber die Ausführung...wirkt auf mich ein wenig wie eine husch-husch Produktion.

  • Naja
    Also, ich weiß nicht recht...
    Gut war dieser Film sicher nicht. Irgendwie war das Timing schlecht. Was mich auch gestört hat, war, dass sämtliche Frauen als willige Supermodels dargestellt werden, die noch dazu Singles sind. Tja...
    Aber was solls - ist schließlich bekannt, dass bei dieser Art von Film eigentlich nur Schmutz rauskommen kann.

    Re: Naja
    Was hast denn erwartet ? das so ein 120 kg Bomber auf der Leinwand im Bikini auftaucht ???

    wennst real-live willst schau auf die Straße, und sonst gehst eben ins Kino ....

  • tja..
    bin vermutlich mit der falschen erwartung in den film gegangen: wenn ich auch keinen anspruchsvollen film erwartet habe, war er mir definitiv zu flach!

  • Ausstrahlung hat er schon ...
    verregnter Freitag und wir hatten nicht wirklich Lust auf einen von diesen anspruchsvollen Filmen, also entschieden wir uns für 40 T. 40 N.! Das Kino war gefüllt mit 12 jährigen Mädls, aber das war uns egal. Wir wollten Josh sehen.

    Es war wirklich lustig anzusehen, wie schlecht es ihm doch ohne Sex ging und nach dieser Mega-Latte im Büro konnten wir uns nicht mehr halten vor lachen. Natürlich bot der Film neben vielen lustigen Szenen Romantik pur für uns Mädls. War schon okay, nicht all zu schnulzig, also auch für Männer ertragbar.

    An alle Mädls, diesen Film solltet ihr nicht versäumen, IHN darf man einfach nicht versäumen. Er hat schon was, der Josh :-)

  • Josh is a Waahhnsinn!!
    Ich hab den Film tootal leiwand gfunden. Der Josh is der volle Schnuckel!! In pearl harbour war er ja schon zuckersüß, aber in 40 T 40 N war er ja echt zum fressen. Die Freunde waren auch ziemlich gute Charaktere - die Mimiken oft zum schreien!! Also schaut ihn euch an!!

    Re: Josh is a Waahhnsinn!!
    also bitte!
    pearl habour war doch der totale, USA anhimmelnde (pardon) SCHEIß!!!!!!!!!!!!!!
    wenn 40T 40N "besser" sein soll heißt das: RETTE SICH WER KANN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Re: Re: Josh is a Waahhnsinn!!
    Wenn Pearl Harbour ein Scheiß ist, dann nenn mir einmal ein paar gute Filme mit so vielen Special-Effects und so guten Schauspielern.

    Re: Re: Josh is a Waahhnsinn!!
    ich hab doch vom Josh gesprochen! Mußt die Filme ja nicht gut finden, aber lass anderen wenigstens die Meinung!

Seiten