8 Namen für die Liebe

 E 2013

Ocho apellidos vascos

Komödie 12.06.2015 98 min.
preview 8namenfuerdieliebe.15075159.de.1_lo.mp4
6.60
8 Namen für die Liebe

In dieser romantischen Culture-Clash-Komödie werden Vorurteile zwischen Andalusier und Basken mit einer großen Portion Herzenswärme und Situationskomik aufs Korn genommen.

Rafa (Dani Rovira), Andalusier bis in die gegelten Haarspitzen, hat bisher noch jede herumgekriegt. Als die Baskin Amaia (Clara Lago), die ihren geplatzten Junggesellinnenabschied in einer Flamenco-Bar in Sevilla feiert, sich seinen Verführungskünsten widersetzt, ist Rafas Jagdinstinkt geweckt. Wild entschlossen, sie zu erobern, reist er ihr ins Baskenland hinterher. Doch die Angebetete erweist sich zunächst als harter Brocken. Erst als Amaias Vater auftaucht, kommt Rafa wieder ins Spiel, und zwar als angeblicher Verlobter. Natürlich ein Baske. Während Rafa mit den Tücken seiner ihm aufgedrängten neuen Identität vollauf beschäftigt ist, rückt der Hochzeitstermin immer näher. Und ganz so ernst hatte der andalusische Don Juan das Ganze eigentlich nicht gemeint.

Kulturell sind Andalusier und Basken sich in etwa so nahe wie die Bayern und die Hanseaten - mit noch ein paar ideologischen Gräben mehr dazwischen. Was die beiden spanischen Volksgruppen jedoch eint, ist eine tiefe Heimatverbundenheit. Ein wunderbarer Stoff, um daraus ein Shakespeare-Drama oder aber eine leichtfüßige romantische Culture-Clash-Komödie zu spinnen. Befindlichkeiten und Vorurteile werden dabei mit einer großen Portion Herzenswärme und überschäumender Lust an Situationskomik aufs Korn genommen.

Details

Clara Lago, Dani Rovira, Carmen Machi, Karra Elejalde, Alberto López
Emilio Martinez Lazaro
Fernando Velázquez
Gonzalo F. Berridi
Borja Cobeaga
Alamode

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • 8 Namen für die Liebe
    Film mit wenig Handlung, die Dialoge sehr plump peinlich.
    Konnte den Humor nicht erkennen.
    Hoffe er ist in der Originalfassung ein bisserl besser.
    Der schlechteste Film den ich in den letzten Jahren gesehen haben.