Oscars: Starkoch Puck serviert Austro-Schmankerl

US-ENTERTAINMENT-OSCAR-GOVERNORS-BALL-PREVIEWAPA/AFP/VALERIE MACON
US-ENTERTAINMENT-OSCAR-GOVERNORS-BALL-PREVIEW

Immer wieder sorgt Wolfgang Puck für kulinarische Überraschungen am Governors Ball, der offiziellen Party für 1600 Gäste nach der Preisverleihung in Los Angeles. Die vergangenen Jahre servierte der gebürtige Kärntner sogar Schnitzel und Gulasch, für die 88. Oscars trumpft er mit einem speziellen österreichischen Schmankerl auf: Ofenerdäpfel mit Crème fraîche – freilich pimpt er den Christkindlmarkt-Klassiker mit luxuriösen Zutaten wie Kaviar auf.

Die so beliebten Schokoladen-Oscars oder Wildlachs-Oscars dürfen am 28. Februar nicht fehlen. Dennoch gehen Puck die Ideen auch nach 22 Jahren nicht aus. Unter den mehr als 60 Häppchen für das Oscar-Galadinner findet sich auch amerikanische Hausmannskost wie Makkeroni mit Käse: "Die Leute sind hungirg und erwarten einfache Kost", so Puck zu ABC-News. "Sie können von  der Hühner-Pastete mit Trüffel und dem Hummer-Chinois gar nicht genug bekommen."

In die Kategorie einfache Kost fallen wohl eher Pizza, kleine Burger und Donuts, die in diesem Jahr erstmals serviert und mit Himbeer-Schnaps flambiert werden.

Der 67-jährige Starkoch betreibt mehr als 70 Restaurants in den USA. Vor kurzem hat er eine Online-Kochschule gestartet – Oscar-Rezepte inklusive.

Kommentare