African Threads and Laces 04: Black Panthers - Huey! / Hot Irons

 
film.at poster

Black Panthers - Huey!
US/F 1968
engl. OF, 28 Minuten
REGIE Agnès Varda
KAMERA David Myers, John Schofill, Paul Aratow, Agnès Varda
SCHNITT Paddy Monk
MIT Black Panthers

Hot Irons
Premiere
US 1998
engl. OF, 46 Minuten
REGIE Andrew Dosunmu
KAMERA Karl Kuhn, Jo Molitoris
SCHNITT Noah Herzog
MIT Mr. Little, Bryan Shy-Guy

Einführung von Katja Wiederspahn

Sommer 1968, Oakland, Kalifornien: Huey P. Newton, Mitbegründer der Black Panther Party, ist des Mordes angeklagt. Varda dokumentiert die Demonstrationen der Black Panthers, die Newstons Verhaftung und Misshandlung im Gefängnis und die Polizeigewalt gegen Schwarze AktivistInnen skandalisieren. Bis heute besticht die Radikalität ihrer Forderungen - sowie das existenzialistische Outfit, in dem die Männer der Partei auftreten: dunkle Sonnenbrille, schwarzes Barett, schwarze Lederjacke. Am Ende kommen einige Frauen auf die Befreiung vom Diktat des weißen Schönheitsideals zu sprechen. Outfit is a question of politics: Black is beautiful! In den alljährlichen »Hair Wars« in Detroit, Haar- Modeschauen, zu denen Schwarze Models und Stylistinnen und Stylisten von weit her anreisen, werden die ausgefallensten Kreationen präsentiert. Black is still and again beautiful, allerdings nach heftiger Bearbeitung mit Lockenstab und Glätteisen, dem Einsatz von künstlichen Haarteilen und wildesten Aufbauten, die in die Frisuren einmontiert werden. Es entstehen Haarskulpturen Weltwundern gleich. (kw)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken