Alien/Nation

 Österreich 1996
Kurzfilm 
film.at poster

15 filmische Statements aus sieben Ländernzu den Themen Ausgrenzung, Migrationsbewegungen, Fremdenfeindlich, staatlicher und politischer Repression und das globale Gefühl der Bedrohung und Entfremdung.

Filme von: Dietmar Brehm, Gustav Deutsch, Paul Divjak, Jochen Ebermann, Hänzel & Gretel, Institut für Evidenzwissenschaft, Caroline Weis, Michael Domes, Kurt Kren, Marco Lanza, Holger Mader, Shaheen Merali, Kristin Mojsiewicz, Jonas Raeber, Tim Sharp, Sikay Tang

Parallel zur sogenannten Globalisierung und dem wirtschaftlichen Druck, den diese ausübt, fidnet eine umfassende gesellschaftliche Entsozialisierung statt. Zu den ersten Opfern dieses Prozesses zählen die Fremden. Alien/Nation wählten wir als Thema der ersten Filmrolle, um auchvon seiten der Filmkunst zu diesem Phänomen Stellung zu nehmen. Die erneut aufgebrochene Problematik sozialer Ausgrenzung, Migrationsbewegungen, Fremdenfeindlichkeit, staatlicher und politischer Repressionen und das globale Gefühl der Bedrohung und Entfremdung sollten die Themen der einzureichenden filmischen Statements sein.

Brigitta Burger-Utzer, Peter Tschwerkassky

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken