Jolie nimmt kambodschanische Familie unter ihre Fittiche

Angelina JolieJason Merritt/Getty Images
Angelina Jolie

Schon wieder Adoptions-Gerüchte um Hollywood-Star Angelina Jolie: Wie "RadarOnline" exklusiv herausgefunden haben will, soll Angie vorhaben, ein 7. Kind zu adoptieren. Insidern zufolge handelt es sich um einen Buben aus Kambodscha, wo Angelina derzeit ihren neuesten Film "First They Killed My Father" dreht. Auch der Name des Kindes soll bereits bekannt sein.

Jolie: Heimliche Adoption?

Wie das Promi-Portal berichtet, hört der Junge auf den Namen "Allouy Shoun". Allouy soll aus einer 13-köpfigen Familie stammen, die in den Slums von Siem Reap wohnt.

Das Adoptions-Verfahren wolle Jolie aber angeblich geheim halten. "Es wurde alles wie eine geheime Militär-Mission inszeniert", so ein Insider gegenüber "RadarOnline."

Nicht einmal Angies Mann Brad Pitt (52) soll etwas davon gewusst haben - was wir uns aber beim besten Willen nicht vorstellen können.

Unterstützung für kambodschanische Familie

 

Ob die Adoptions-Gerüchte nun stimmen oder nicht: Tatsächlich scheint Angelina Jolie Kontakt zu den Shouns zu pflegen. Fotos zeigen außerdem, dass sich die Brangelina-Kinder bestens mit der kambodschanischen Familie verstehen.

Die 16-jährige Leida Shoun: "Wir kennen die Jolie-Pitt-Familie schon eine ganze Weile. Sie unterstützen uns. Wir spielen mit Shiloh oder Zahara. Wir treffen uns in Siem Reap. Sie nehmen uns mit ins Angkor Shopping Center. Ich mag es, wenn wir Ball spielen."

Jolie soll nicht nur Kleider für die Shouns gekauft haben, sondern den Kindern auch zwei brandneue Fahrräder geschenkt haben.

"Wir hatten nur ein Fahrrad und es war alt. Für uns war es ein tolles Geschenk", meint Leida. Der Teenager weiter: "Shiloh und Zahara und ihre Famulie sind sehr gute, sehr nette Leute."

Brad Pitt und Angelina Jolie haben neben drei leiblichen bereits drei Adoptiv-Kinder: Madoxx (14) aus Kambodscha, Zahara (11) aus Äthiopien und Pax (12) aus Vietnam.

Immer wieder wird jedoch behauptet, das Paar wolle noch ein Kind aus einer Krisenregion zu sich nehmen. Erst im Februar dieses Jahres hieß es, Brangelina würden planen, einen Jungen aus Syrien zu adoptieren. Im April wurde gemunkelt, Brangelina wollen ein syrisches Mädchen aufnehmen. Die Behauptungen haben sich bisher aber als bloße Gerüchte erwiesen.

 

Normalos? Brangelina fliegen 2. Klasse

Ob die Aktion für die Kids als neues Abenteuter gedacht war? Sonst sind die Kinder von Angelina Jolie und Brad Pitt es jedenfalls gewöhnt, mit einem Privatjet um den Globus zu fliegen. Nun ging es aber in einer Linienmaschine von L.A. nach Paris.
Und von Paris dann nach Nizza. Auch am Schalter stellten sich Brangelina mit ihren sechs Kindern brav an.
In der Maschine der Air France saß die Promi-Familie dann nicht einmal First Class, sondern Economy. Die Bilder des Trips:
Ob die Aktion für die Kids als neues Abenteuter gedacht war? Sonst sind die Kinder von Angelina Jolie und Brad Pitt es jedenfalls gewöhnt, mit einem Privatjet um den Globus zu fliegen. Nun ging es aber in einer Linienmaschine von L.A. nach Paris.
Und von Paris dann nach Nizza. Auch am Schalter stellten sich Brangelina mit ihren sechs Kindern brav an.
In der Maschine der Air France saß die Promi-Familie dann nicht einmal First Class, sondern Economy. Die Bilder des Trips:

Kommentare