Art Visuals & Poetry Festival

 
Kurzfilm 
film.at poster

Österreichs erstes und führendes Poetry Filmfestivals. Vorbild ist das internationale Poetry Filmfestival ZEBRA, das in zweijährigem Rhythmus in Berlin stattfindet und als internationaler Szenetreffpunkt der Textfilmszene gilt.

Das Festival wird am 5. November 2014 um 19 Uhr mit einem internationale Rahmenprogramm eröffnet. Darin stellt Festivalleiterin Sigrun Höllrigl Textfilme vor, die erfolgreich über die Grenzen des Genres hinausschauen. Es geht um die Frage: Was macht einen Textfilm international erfolgreich? Der nächstfolgende Filmblock ist dem Gastland Norwegen gewidmet.

Der zweite Festivaltag des ART VISUALS & POETRY Film Festivals ist den Wettbewerbsfilmen vorbehalten, die aus den beiden Filmwettbewerben " Special Award" und "Textfilm made in Austria" hervorgegangen sind. Sie wurden Anfang des Jahres öffentlich ausgeschrieben.

Der internationale Wettbewerb oder "Special Award" war der Verfilmung des Festivalgedichts "Kaspar Hauser Lied" von Georg Trakl gewidmet. In Folge wurden 13 Filme aus den USA, Australien, Niederlanden, Belgien, England, Deutschland und Österreich eigens für das Wiener Poetry Film Festival produziert. Die Poesie-Verfilmungen fußen alle auf dem demselben Text, der vom Festival als Tonspur eingelesen zur Verfügung gestellt wurde. Die Wettbewerbsfilme werden nun einander gegenüberstellt.

MITTWOCH, 05.11.
19:00 DIRECTORS' CHOICE - Grenzbereiche des Textfilms
20:30 Lesung SOPHIE REYER
21:30 Länderschwerpunkt NORWEGEN

DONNERSTAG, 06.11.
19:00 SPECIAL AWARD - Die Trakl-Verfilmungen
20:30 KörperBilder
21:00 TEXTFILM MADE IN AUSTRIA - Der inländische Wettbewerb

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken