Art of Violence

USA, 1948

DramaThriller

Eine nahezu unbekannte »Noir«-Perle von Fred Zinnemann, mit den langen Schatten des deutschen Expressionismus-Kinos,

Min.82

Eine nahezu unbekannte »Noir«-Perle von Fred Zinnemann, in der Van Heflin die pathologischen Seiten seines sonstigen »Biedermann«-Images als fadenscheiniger Kriegsheld mit Überlebensschuld entfalten kann. Bilder von Kriegsgefangenenlagern und nächtlichen Zügen kontrastieren mit Bildern von trügerischer Sicherheit. Denn die »suburban«-Idylle mit Heimchen Janet Leigh zerbricht mit der Ankunft von Robert Ryan als grimmiger Rache-Engel. Und dann ist es nur noch Nacht in einem Drama, in das die Schatten des deutschen Expressionismus-Kinos weit hineinreichen. (kd)

IMDb: 7.5

  • Schauspieler:Van Heflin, Robert Ryan, Janet Leigh, Mary Astor

  • Regie:Fred Zinnemann

  • Kamera:Robert Surtees

  • Autor:Robert L. Richards

  • Musik:Bronislau Kaper

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.