Avatar: James Cameron will vier statt drei Folgen drehen

Avatar - Aufbruch nach PandoraORF/Twentieth Century Fox
Avatar - Aufbruch nach Pandora

Regisseur James Cameron (61) hat mit drei geplanten "Avatar"-Folgen nicht genug. Am Donnerstag (14.4.) kündigte der kanadische Filmemacher auf der CinemaCon-Messe für US-Kinobesitzer in Las Vegas eine vierte Fortsetzung der Science-Fiction-Saga an, wie die Branchenblätter Variety und Hollywood Reporter berichteten.

Er habe so viel Material, dass er eine zusätzliche Folge plane, um die ganze Geschichte zu erzählen, sagte Cameron. 2013 hatte der Regisseur zunächst drei Folgen des 3D-Fantasy-Spektakels angekündigt, die er in Neuseeland drehen wollte. "Avatar 2" soll im Dezember 2018 in die Kinos kommen, gefolgt von den weiteren Folgen in den Jahren 2020, 2022 und 2023.

An den Kinokassen der erfolgreichste Film

Der Originalstreifen "Avatar - Aufbruch nach Pandora" von 2009 ist mit weltweiten Einnahmen von knapp 2,8 Milliarden Dollar der erfolgreichste Film aller Zeiten. Er wurde in Los Angeles und in Neuseeland gedreht.

Unser TIPP>> Avatar - Aufbruch nach Pandora - 3D Edition

HIER GEHT ES ZUM KINOPROGRAMM>>

Avatar - Aufbruch nach Pandora

Avatar - Aufbruch nach Pandora

USA 2009
Thriller, Science Fiction, Abenteuer, Action
17.12.2009
James Cameron
James Cameron, der Erfolgregisseur von "Titanic", nimmt uns mit in eine faszinierende neue Welt, jenseits der Grenzen unserer Vorstellungskraft...
7.90

Kommentare