Awakening - Skandinavische Queer- Kurzfilme

 2008
Kurzfilm 
film.at poster

Ein ganzes Panorama der Gefühle entwerfen die drei im Programm versammelten Filme aus Skandinavien.

Um ein Stereotyp über das nordische Gemüt zu bedienen (das in diesem Fall allerdings sehr wohl zutrifft), wird in "Awakening", "Samaritan" und "Truth or Dare" viel gefühlt und wenig gesprochen. Lieber schwitzen die Beteiligten im Liebesdreieck gemeinsam in der Sauna oder erlebt der lässige Musterpapa mit dem Freund seiner Tochter noch einmal Frühlingsgefühle und wird dabei an seine Jugendtage und die Konsequenzen von Pflicht und Ordnung erinnert. Ambivalenzen und Spannungen beschreibt auch Magnus Mork, der die offene Akzeptanz von schwulen Identitäten und die migrantische Lebensrealität im liberalen Norwegen miteinander in Konflikt treten lässt: Zwischen Unterstützung und Abhängigkeit, Glück und Enttäuschung ist der Grat hauchdünn und kippt nur allzu schnell in xenophobe Reflexe ...

Große Emotionen und Geschichten, nah dran am Leben, mit knappen Dialogen, aber der gesamten Palette an cineastischen Gestaltungsmöglichkeiten, überzeugend auf die Leinwand gebracht. Kurzfilme, wie sie besser nicht sein können. (Barbara Reumüller)

En forelskelse

Christian Tafdrup

DK 2008, Digital, Farbe, 38 min, OmeU - Österreich-Premiere

Samaritanen

Magnus Mork

NOR 2010, 35mm, Farbe, 29 min, OmeU - Österreich-Premiere

Totuus vai tehtävä

Mikko Kuparinen

FIN 2008, 35mm, Farbe, 29 min, OmeU - Österreich-Premiere

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken