Bewegtes Wien

Burggarten (1980) von Volks stöhnende Knochenschau. Digital, sw, 17 min
Hausbesetzung in Wien (1980) von Volks stöhnende Knochenschau. Digital, sw, 20 min
Theatergruppe Collage Autoanbetung (1980) von Volks stöhnende Knochenschau. Digital, sw, 7 min
Schwul sein kann schön sein (1980) von Volks stöhnende Knochenschau. Digital, sw, 11 min
Coming out: Rudi (1980) von Volks stöhnende Knochenschau. Digital, sw, 20 min
Meine Liebe Mein Leben [Ausschnitte] (1996) von Walter Hiller. Digital, Farbe, 7 min
Ungustl Atom (1980)von Volks stöhnende Knochenschau. Digital, sw, 16 min

Im Zuge der "Wiener Festwochen Alternativ" wurde 1980 das erste partizipative Medienprojekt Österreichs gestartet. Der Medienwerkstatt-Trupp Ali Aydin, Gerda Lampalzer, Manfred Neuwirth, Alfred Schwarz, Ferdinand Stahl, Andi Stern und Susa Zahraditsch machte Initiativen mit dem Medium Video vertraut, um Beiträge für die "Volks stöhnende Knochenschau" zu erstellen und per mobilem Videobus an die Öffentlichkeit zu bringen. Bewegtes Wien versammelt Sternstunden dieser pulsierenden Zeitdokumente, von der Anti-AKW-Ballade Ungustl Atom zu Arbeiten mit der Homosexuellen Initative HOSI: Der Protagonist von Coming Out: Rudi taucht 16 Jahre später in Meine Liebe Mein Leben wieder auf – ein schöner Beleg fürs Weiterwirken der gesellschaftspolitischen Interventionen. (C. H.)

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.