Carte Blanche an Anna Jermolaewa

2015

Anna Jermolaewas Videoarbeiten scheinen auf den ersten Blick etwas zu dokumentieren: Oft im Stil von Reportagen nähert sich die Künstlerin ihren InterviewpartnerInnen oder Geschehnissen mit forschend-naivem Blick, um Realitäten, im Großen wie im Kleinen, festzuhalten, und dabei Machtverhältnisse und deren Konstruktion aufzuzeigen. Dass dies viel mehr mit Inszenierung, denn mit sogenannten Tatsachen zu tun hat, zeigt ihre im Rahmen der Moskau-Biennale entstandene Videoarbeit, für die sie 2015 Demonstrantinnen für und gegen die Kunstschau engagierte. Im Anschluss folgt ein Schatz aus dem Filmarchiv Kiew: Felix Sobolevs Me and Others (UdSSR 1971) über die Experimente der sowjetischen Psychologin Valeria Mukhina zu gruppenkonformem Verhalten von Individuen.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.