Chiefs / Monterey Pop

 
film.at poster

Ein heimliches und ein offizielles Hauptwerk des Direct Cinema.

In Chiefs widmet sich der amüsierte Brite Leacock dem (Hunter S. Thompsons Visionen gar nicht so unähnlichen) Jahrestreffen der Polizeipräsidenten in Waikiki Beach: Paraden, Strand und das Abfeuern von Projektilen. Am Vorabend des summer of love liefert das Monterey-Festival drei Tage den Stoff, aus dem Musiklegenden sind, und inmitten des Chaos von 50.000 Zuschauern versuchen Pennebaker und sechs Kameramänner mit notdürftigen Mitteln, das Wesentliche einzufangen: von der Durchbruchsperformance Janis Joplins mit "Ball and Chain" bis zur Abschiedsveranstaltung von The Mamas and the Papas, vom Krach-Freakout der Who bis zum "Feeling Groovy" von Simon & Garfunkel. Betont wird der Zusammenhalt durch die Einbindung des Publikums in den Film: far out wird das Festival, sagt eingangs ein Mädchen - und am Ende tritt Ravi Shankar 20 Minuten lang den Beweis an. (filmmuseum)

Chiefs

Ein Film von Richard Leacock, Noel E. Parmentel

1969

Farbe

Engl. OF

Länge: 20 min.

Monterey Pop

Ein Film von D.A. Pennebaker

mit: Janis Joplin, Otis Redding, Jimi Hendrix, The Who, The
Jefferson Airplane, Canned Heat, The Mamas and the Papas, Ravi Shankar, Bob Neuwirth, Country Joe and The Fish u.a

1968

Farbe

Engl. OF

Länge: 79 min.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken