Clooneys: Antrag mit Hindernissen & Ehegeheimnis

US-ENTERTAINMENT-PREMIERE-HAIL, CAESAR!APA/AFP/VALERIE MACON
US-ENTERTAINMENT-PREMIERE-HAIL, CAESAR!

Ihre Traumhochzeit in Venedig werden wir wohl nicht so schnell vergessen. George Clooneys (54) Heiratsantrag an Amal (38) hingegen lief aber eher weniger romantisch ab, wie der Hollywood-Star nun gegenüber Talkshow-Queen Ellen DeGeneres verraten hat.

Antrag mit Hindernissen

Zunächst lief alles nach Plan: Clooney kochte Abendessen, legte Musik auf und versteckte den Verlobungsring. Doch dann begann alles schiefzulaufen. Denn Amal verschwand nach dem Essen in die Küche, um abzuspülen. "Was sie sonst nie macht", beschwerte sich der Schauspieler im Interview.

Doch selbst als die schöne Menschenrechtsanwältin den Klunker ausgepackt hatte, war ihre Reaktion alles andere als freudig überrascht. Clooney erinnert sich: "Sie sagte 'Das ist ein Ring" - so, als hätte den irgendwer hier liegen lassen."

Amal ließ Clooney zappeln

Daraufhin hätte der verzweifelte Mime seiner Angebeteten mittels Körpersprache versucht zu deuten, worum es geht. Half nichts. Worauf George Clooney vor Amal auf die Knie sank und meinte: "Ich kann mir nicht vorstellen, den Rest meines Lebens ohne dich zu verbringen." Doch selbst da ließ sie ihn zappeln.

"Sie hat mich und den Ring immer wieder abwechselnd angesehen und gemeint 'Oh mein Gott'" - bis es Mr. Clooney schließlich zu bunt wurde und er kurzen Prozess machte:

"Hör zu, ich hoffe, die Antwort lautet 'ja'", habe George nach eigenen Angaben gesagt, "aber ich brauche jetzt eine Antwort. Denn ich bin 52 und mir könnte jeden Moment die Hüfte rausspringen."

Den Rest kann man sich denken: Amal sagte "ja" und im September 2014 wurde Hochzeit gefeiert.

Hier das Video vom witzigen Interview: