Alles aus: Courteney Cox ist wieder Single

Courtney Cox und Johnny McDaidpps.at
Courtney Cox und Johnny McDaid

Diese Traumhochzeit fällt wohl ins Wasser: Courteney Cox (51) und ihr Verlobter Johnny McDaid (39) haben sich getrennt. Laut TMZ soll McDaid bereits kurz nach Thanksgiving aus den Häusern des ehemaligen "Friends"-Stars ausgezogen sein.

Courteney Cox ist wieder Single

Wie "Page Six" berichtet, soll dem "Snow Patrol"-Gitarristen nicht gefallen haben, dass Cox ihren männlichen Co-Stars zu nahe stand. "Er ist eigentlich derjenige, der auf die Trennung bestanden hat", verrät ein Insider. "Johnny findet, dass Courteney sich mit ihren männlichen Co-Stars zu gut versteht. Er mag es nicht, dass sie Kontakt zu ihnen hat - weil sie sich in der Vergangenheit schon öfter in Männer verliebt hat, mit denen sie zusammengearbeitet hat. Er fühlt sich damit unwohl."

Zur Erinnerung: Zuletzt datete Cox ihren "Cougar Town"-Kollegen Brian Van Holt. Und auch ihren Ex-Mann David Arquette hat die brünette Beauty 1995 am Set von "Scream" kennengelernt.

Doch auch Courtney hatte an ihrem Verlobten anbeblich etwas auszusetzen: Insidern zufolge soll es sie genervt haben, dass raucht. "Sie hasst Raucher", so ein Freund des Ex-Paares. Sie findet, es sieht schrecklich aus und stinkt. Sie haben sich ständig deswegen gestritten. Johnny hat begonnen einen Vaporizer zu benutzen, aber auch das hat Courteney gestört."

Courteney Cox und Johnny McDaid hatten sich im Juni 2014 nach 6 Monaten Beziehung verlobt. Angeblich soll es aber schon länger gekriselt haben.

Ist das tatsächlich "Friends"-Star Courteney Cox?

Vor einigen Jahren behauptete Courteney Cox noch, dass sie Botox probiert habe und das Resultat so schrecklich fand, dass sie seither die Finger davon lässt. Irgendwie sieht das aber nicht danach aus ...
Zur Premiere der neuen Serie „Hand of God“ kam sie mit ihrem Verlobten Johnny McDaid  - und komplett verändertem Gesicht.
Schönheitschirurgin Dr. Suan Evans urteilt über Cox auf Radar Online: "Sie hatte auf jeden Fall eine Staffung der Ober- und Unterlider. Ihre Augen wirken heute viel kleiner als zu ihren Karriereanfängen." Auch die Proportion der Lippen habe sich komplett geändert.
Schon in den letzten zwei Jahren fiel die Modifizierung ihrer gesamten Gesichtsform auf.
Mit 51 Jahren ist sie äußerst faltenfrei und vor allem mimiklos, dafür gibt es Wangen wie bei einem Kleinkind - die Wandlung von Cox hat sich mit der Beziehung zu dem 29-jährigen Musiker McDaid noch verstärkt.
So künstlich zeigte sich der "Friends"-Star schon 2014.
2011 - der Start ihrer Extremveränderung
Zum Vergleich: So sah Cox noch 2009 aus.
2009 - Botox hat sie damals schon probiert, die Gesichtsform ist hier aber noch anders als heute.
Noch viel natürlicher: 2006 f
2006
Die Schauspielerin zu ihren "Friends"-Zeiten: Schlupflider, dünnere Lippen, breiteres Gesicht, keine hohen Wangenknochen.
Schon damals hatte sie mehr Mimikfalten als heute.
Vor einigen Jahren behauptete Courteney Cox noch, dass sie Botox probiert habe und das Resultat so schrecklich fand, dass sie seither die Finger davon lässt. Irgendwie sieht das aber nicht danach aus ...
Zur Premiere der neuen Serie „Hand of God“ kam sie mit ihrem Verlobten Johnny McDaid  - und komplett verändertem Gesicht.
Schönheitschirurgin Dr. Suan Evans urteilt über Cox auf Radar Online: "Sie hatte auf jeden Fall eine Staffung der Ober- und Unterlider. Ihre Augen wirken heute viel kleiner als zu ihren Karriereanfängen." Auch die Proportion der Lippen habe sich komplett geändert.
Schon in den letzten zwei Jahren fiel die Modifizierung ihrer gesamten Gesichtsform auf.
Mit 51 Jahren ist sie äußerst faltenfrei und vor allem mimiklos, dafür gibt es Wangen wie bei einem Kleinkind - die Wandlung von Cox hat sich mit der Beziehung zu dem 29-jährigen Musiker McDaid  noch verstärkt.
So künstlich zeigte sich der "Friends"-Star schon 2014.
2011 - der Start ihrer Extremveränderung
Zum Vergleich: So sah Cox noch 2009 aus.
2009 - Botox hat sie damals schon probiert, die Gesichtsform ist hier aber noch anders als heute.
Noch viel natürlicher: 2006 f
2006
Die Schauspielerin zu ihren "Friends"-Zeiten: Schlupflider, dünnere Lippen, breiteres Gesicht, keine hohen Wangenknochen.
Schon damals hatte sie mehr Mimikfalten als heute.

Kommentare