Cul-de-Sac

 GB 2010
Drama 98 min.
film.at poster

Der Film beschreibt ebenso eindringlich wie poetisch die ausweglose Situation von lesbischen, schwulen und transgender IranerInnen.

Erzählt wird die Geschichte von Kiana, die aus dem Iran fliehen musste und in England um Asyl bittet. In Teheran wurden sie und ihre Familie von der Polizei verfolgt, Gefängnis drohte, als bekannt wurde, dass Kiana für ihren Abschlussfilm an der Hochschule homosexuelle Iraner_innen interviewt hat. In London findet sie Freundin und Freiheit, sie lernt die Journalistin Sayeh kennen (Mahshad Torkan), zusammen kämpfen sie gegen Zensur und Vertreibung. Beide wissen, dass Kiana jederzeit abgeschoben werden kann.

Kiana Firouz übernimmt im Film die Rolle der Kiana, ihre Erlebnisse als lesbische Filmstudentin haben die Regisseur_innen zu diesem Film inspiriert. Sie zeigt ihr Gesicht, stemmt sich gegen das Schweigen, lässt ihre Augen und Gedichte von Leid und Hoffnung erzählen. (LSF Hamburg 2010)

Details

Kiana Firouz, Mahshad Torkan, Nichola Evans, Ala Amirshani u.a.
Ramin Goudarzi Nejad & Mahshad Torkan
Roy Todd
Ramin Goudarzi Nejad
Ramin Goudarzi Nejad & Mahshad Torkan

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken