Dead Mums don't cry

 2005
Dokumentation 49 min.
film.at poster

Mutter-Werden in Afrika ist einer der gefährlichsten Jobs der Welt. Dies ist die zentrale Thematik des 50-minütigen Dokumentarfilms, in dem ein britischer Reporter Einblicke in die Arbeit der afrikanischen Geburtshelferin Grace gibt.

Der Film zeigt den Kampf ums Überleben von werdenden Müttern im Tschad und demonstriert unter welch schweren Bedingungen Grace arbeiten muss. Dennoch gibt es Hoffnung. In wenigen armen Ländern der Welt wie beispielsweise Honduras wurde Müttersterblichkeit ernst genommen und die Situation der Mütter erfolgreich verbessert.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Aktion Mutternacht zum Thema Müttersterblichkeit in Entwicklungsländern statt. Im Anschluss an den Film folgt eine kurze Diskussionsrunde über das Thema Reduktion der Müttersterblichkeit als 5. UN-Millenniumsziel.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken