Deadly Boring

 Schweden/Mexiko 2001
Kurzfilm 
film.at poster

Deadly Boring basiert auf einer Idee der Musikerin und Performancekünstlerin Sara Lundén. 1970 in Göteborg geboren, studiert sie 1995 bis 2000 am Royal University College of Fine Arts in Stockholm. Nach zahlreichen Live-Performances (Ist das ein Kind?, 1997, und Harlem, 1998) beschließt sie, ein Musical zu schreiben. Sie hat vier brillante Songs und ein Drehbuch. Durch Zufall lernt sie den Regisseur Henry Moore Selder kennen. Er sagt: «Lass uns nach Mexico City gehen und einen Film drehen». Dort angekommen, werden sie von dem Produzenten José-Leên Cerrillo betreut, der ein hart arbeitendes und charmantes Filmteam zusammenstellt. Innerhalb von 24 Stunden haben Selder und Lundén sechs belichtete Filmrollen in ihren Händen. Deadly Boring wurde im Salsa-Lokal Antillianos gedreht, weltberühmt für seine fantastischen Fake-Palmen.Geboren 1973 in Stockholm. Studium der Filmwissenschaft an der Universität in Stockholm, danach an der dortigen Filmschule. Seit 1995 ist er Regisseur von Musikvideos und Werbefilmen, darunter Barbra (1997), Harlem (1998), Let There Be Drums (1999), Graduate Show (1999), Project for a Revolution (2000).

Details

Sara Lundén, Don Antonio Villaverde, Maurizio Katz
Henry Moore Selder
Henry Moore Selder
Sara Lundén
Henry Moore Selder

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken