"Demolition - Lieben oder Leben": Trostsuche mit Schokoriegel

This image released by Fox Searchlight shows Jake …AP
This image released by Fox Searchlight shows Jake …

Jake Gyllenhaal spielt den gut situierten New Yorker Investmentbanker Davis, der offenbar nicht nur seine Börsenkurse richtig gecheckt hat. Auch sonst scheint alles zu stimmen: Die Frau ist hübsch, die Karriere läuft, das Haus ist teuer eingerichtet. Alles scheint für Davis nach Plan zu laufen – bis er bei einem Autounfall seine Frau verliert. Als er sich im Krankenhaus mit einem Schokoriegel aus dem Automaten trösten will, streikt die Maschine. Davis schickt daraufhin einen Beschwerdebrief an die Herstellerfirma, der in seiner Unglaubwürdigkeit leider symptomatisch für das ganze Drehbuch ist: "Ich fand das unerhört, weil ich großen Hunger hatte. Und auch weil meine Frau zehn Minuten vorher verstorben war!"

Welcher Mann, der gerade Witwer geworden ist, würde so etwas schreiben? Der Brief landet jedenfalls bei Karen (Naomi Watts), einer alleinerziehenden Mutter. Gemeinsam mit ihrem Sohn Chris bringt sie Davis dazu, eine neue Existenz aufzubauen – und wie der Titel schon andeutet, hat der Verarbeitungsprozess seines alten Lebens viel mit Zerstörung zu tun. Jake Gyllenhaal gibt zwar als Schauspieler sein Bestes, aber das gekünstelte Rührstück bleibt seltsam leblos.

Text: Gabriele Flossmann.

INFO: Demolition – Lieben oder Leben. USA 2015. 101 Min. Von Jean-Marc Vallée. Mit Jake Gyllenhaal, Naomi Watts.

KURIER-Wertung:

HIER GEHT ES ZUM KINOPROGRAMM>>

Demolition - Lieben und Leben

Demolition - Lieben und Leben

USA 2015
Tragikomödie
17.06.2016
Jean-Marc Vallée
Nach dem Unfalltod seiner Frau lernt der verzweifelte Witwer durch einen Beschwerdebrief eine Kundendienstmitarbeiterin kennen und findet durch sie neuen Lebensmut.
7.50

Kommentare