Der Internationale Frauentag in Wien 1931

 A 1931
Kurzfilm 
film.at poster

Der Internationale Frauentag wurde am 27. August 1910 auf der Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen von der deutschen Frauenrechtlerin und Sozialistin Clara Zetkin ins Leben gerufen: Der 19. März (seit 1921 der 8. März) wurde als «Internationaler Sozialistischer Frauentag» zum Kampftag für das Frauenwahlrecht bestimmt. Der Internationale Frauentag in Wien 1931 beginnt programmatisch. Gemeinderätin Marie Bock gibt die Parolen der Veranstaltung aus: Kampf gegen die Wirtschaftskrise – für Arbeit und Brot, Kampf gegen die politische Reaktion – für Freiheit und Frieden. Dieser Kurzfilm ist Teil von Proletarisches Kino: Programm 2

(Text: Viennale 2005)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken