Desaparición incompleta

Argentinien, 2020

FilmKurzfilm

Robert Altmans Filme der 1970er Jahre gaben dem Publikum gern zu Beginn ein konventionelles Element zum Anhalten, nur um es im Verlauf der Narration in die Irre zu führen.

Min.15

An jene Devise kann man sich auch im Fach des gehobenen Konzeptfilms halten, wie Segal mal in einem Interview meinte und nun mit seiner neuen Arbeit beweist. Es geht um Rhythmus, Variation und Wahrnehmung von Zeit, so viel ist klar, doch zwischen den Polen Bildinformationssättigung und Kargheit des Ausdrucks besteht jede Menge individueller Interpretationsspielraum. (Roman Scheiber)

Powered by JustWatch
  • Regie:Alan Martín Segal

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.