Die Gorillas der Vulkanberge

2004

FilmDokumentation

Im 6.000 Quadratkilometer großen Kahuzi-Biega-Nationalpark im Osten der Demokratischen Republik Kongo leben die letzten Flachlandgorillas.

Min.45

Hier begann Dian Fossey ihre Forschungen zu den "Gorillas im Nebel". Die Spezies ist bedroht durch die ständigen Kriege in der Region und durch Wilderer. Carlos Schuler kam vor 20 Jahren in den Kongo und machte den Schutz der Gorillas zu seiner Lebensaufgabe. Die Begegnung mit Silberrücken wie dem 15-jährigen Mugawdka ist für jeden Besucher faszinierend. Mishibere, mit 180 Kilogramm der imposanteste Silberrückengorilla, gewöhnte sich an die Begegnung mit Menschen, doch nun ist er verschwunden und seine 38-köpfige Familie ist ohne das Leittier in großer Gefahr. Carlos Schuler begibt sich zwischen die Kriegsfronten und handelt aus, dass weiter nach ihm gesucht werden darf. Er setzt dafür sein Leben aufs Spiel - wie Dian Fossey, die 1985 unter ungeklärten Umständen ums Leben kam. Nach Monaten kann die Suche wiederaufgenommen werden - doch sie wird ein trauriges Ende finden.

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Die Gorillas der Vulkanberge finden.

  • Regie:Peter Weinert

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.