Die Monster AG

 USA 2001

Monsters Inc.

Animation 31.01.2002 92 min.
8.10
Die Monster AG

Die Monster AG ist die größte Schreckensfabrik in der Monsterwelt - aber wer hätte gedacht, dass Monster nichts auf der Welt mehr fürchten als Menschenkinder?

Erschrecken ist Monster-Sache. Absolute Fachleute auf diesem Gebiet und auf Platz 1 der Monsterschreck-Rangliste sind das haarige Monster Sulley und dessen grüner glupschäugiger Kumpel Mike. Sie beherrschen die Wandschrank-Tür-Methode aus dem ff. In ständiger Konkurrenz mit dem bösen Randall Boggs und anderen Kollegen der Monster AG machen Sie tagtäglich ihren Job, der da heißt: Tür auf, rein ins Kinderzimmer und huuuaaaahhh! Dort verursachte Kinder-Schreie werden zu Strom veredelt, der den Energiebedarf von ganz Monstropolis abdeckt. Doch nicht nur Kinder haben Angst vor Monstern. Wer hätte gedacht, dass Monster nichts auf der Welt mehr fürchten als Menschenkinder? Dementsprechend entsetzt sind Sulley und Mike, als sie versehentlich das kleine Mädchen Buh mit in die Monster-Welt bringen...

Details

Pete Docter, David Silverman
Randy Newman
Jill Culton, Peter Docter, Ralph Eggleston, Dan Gerson, Jeff Pidgeon, Andrew Stanton
Buena Vista

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • einfach genial !
    Ich habe noch nie einen so gut gemachten Trickfilm gesehen - mein Kinder waren begeistert (ich auch) - der Vorfilm ist einfach genial - man kann diesen Film einfach nur empfehlen !!!

  • Musikal inklusive
    Dieser Film ist, obwohl ich mir einen Film für Kinder erwartet habe, echt genial. Phantasievoll entworfene Charaktäre und Szenarios und gute Gags. Im Abschluß gibt's dann die inzwischen schon traditionellen 'Hoppalas' und ein Musikal, daß im Film nur so erwähnt wird, weil... schaut euch den Film einfach an!

  • Ein Hardcore-Disney-Hasser ...
    ... bin ich zwar nie gewesen, aber bin trotzdem den Produkten dieses Konzern immer sehr kritisch gegenüber gestanden. Mit Monsters Inc. hat Disney wieder einen großen Stein im Brett. Hier geht wirklich die Post ab. Unglaubliche Actionszenen, Slapstick vom Feinsten, hintergründige Gags und eine Computeranimation wie sie zurzeit wirklich nur Pixar zuwege bringt. Selten hab' ich in einem Animationsfilm so gelacht. Und meine Tochter (6) ist noch zuhause buchstäblich "gelegen", so fröhlich war sie. Ein großartiger Film - Vollgas wenn's nötig ist und zurückhaltend, wenn man's am wenigsten erwartet. Meine uneingeschränkte Empfehlung an das p.t. Publikum :-)

    Re: Re: Ein Hardcore-Disney-Hasser ...
    Also, p. t. bedeutet: Pleno titolo, was soviel heißt wie: ohne Titel. Man spricht also das Publikum an, ohne allfällige Titel wie Doktor, Professor, Herzog etc. zu verwenden. That's it.

    PS: Der Film Die Monster AG hat mich durch haarsträubende und äußerst fantasievolle Einfälle überzeugt ...

  • ES GIBT AUCH EIN LEBEN ABSEITS DER REALEN WELT
    Im Gegensatz zum "shrek"lichen Monster aus der Dreamworks-Schmiede, schufen die Animateure der Pixar-Studios eine wahrhaft skurille Welt im Kleiderschrank. Dominierten in "Shrek" noch Insidergags, Persiflagen von berühmten Filmszenen und allbekannt eingesessenen Märchenmythen, so wurde in "Monster AG" endlich eines der größten Geheimnisse der Filmgeschichte gelüftet. Wurde in manchen Horrorfilmen das Grauen im Schrank bzw. in unseren Träumen nur angedeutet, so zeigt Pixar konkret die Monster, die uns Nacht für Nacht erschrecken (wollen).
    Liebevoll animierte Geschöpfe (und erst das kleine Menschenmädchen Boo ist ein wirklich süßer Fratz), die sich durch eine haarsträubende Geschichte brüllen müssen, um am Ende einen Firmenskandal aufzudecken. Die Story ist hingegen den Disney-Tatsachen weder zu gefühlsduselig noch kitschig, gespickt mit nahezu immer treffenden Pointen. Einfach etwas für die ganze Familie.

    Stellt sich mir nur noch eine Frage: Wer wird das Rennen als bester animierter Streifen machen?

  • hmmmm
    also ich bin je wirklich ein fan von
    shrek, ants & co aber von diesem film hab ich
    dann doch etwas mehr oder zumindest etwas anderes erwartet. Wer nicht gerade kinder zwischen 3 und 12 hat dem kann der film zwar durchaus gefallen aber darauf wetten würde ich nicht.
    es ist eben in typischer disney-manier ausfallen nach dem bekannten schema:
    junge bekommt hund
    junge verliert hund
    junge findet hund
    die lustigen elemente sind rein situationskomik und können einem film wie shrek nicht annähernd das wasser reichen.
    Conclusion:
    netter film aber wahrlich kein muß.
    ev. ist die englische variant aufgrund der stimmen besser.

  • english
    hat den film wer in english gesehn? ich wüsste gerne, was dieser wissenschafter im fernsehen auf english sagt. in deutsch sagt er "rein wissenschaftlich gesehn müssten wir alle in panik ausbrechen" .. original sagt er was? weiss das wer.. danke und bussi, sonja

    Re: english
    ja ja aller welt ein bussi so ist das wohl neuerdings. vielleicht wollen manche gar kein bussi????

  • sichere Sache
    Was kann man über MONSTERS, INC. schreiben. Folgendes zum Beispiel: Pixars sensationelle Computeranimationen (2 x TOY STORY, A BUGS LIFE ..) sorgen natürlich für Kugelaugen. Das schaut schon verdammt gut aus was man da auf der Leinwand sieht und die Geschichte ist auch ganz okay und verdreht unsere Welt. Da werden Monster zu Menschen und Menschen (Kinder) zu Monstern. (Klingt ja eigentlich gar net so verdreht, hehe). Die Figuren sind verdammt niiiiiiieeeeedlich gestaltet (inkludiert weiches, feinhaariges Kuschelfell) ... versteht sich ... und frech und cool genug ... auch das versteht sich ... damits auch den Alten gefällt. Naja ...

  • jugendfrei?
    hi, kann mir jmd. sagen, ob die Monster AG jugendfrei ist? würde gerne mit meinem 4jährigen neffen den film sehen.

    danke *ca

    Re: jugendfrei?
    kein problem & ganz im gegenteil. herr neffe wird sich in zukunft im dunklen nicht mehr fürchten :-)))

  • sehr sehr süß
    Aus meiner Sicht ein sehr unterhaltsamer süßer Film, mit (speziell in der ersten Hälfte) sehr vielen kreativen ideen !
    Ab der Mitte geht ein kleinwenig an Zauber verloren.
    Es bleibt aber mit Sicherheit ein gelungenes Filmereignis, welches nicht nur durch tolle Technik sondern auch durch Charakter zu glänzen vermag !

    9/10

    P.S. der Kurzfilm davor ist absolut genial gemacht :o)

  • Süß, aber eher was für Kinder...
    Der Film ist wirklich süß und lustig, aber im Gegensatz zu Shrek teilweise sehr anstrengend, weil zu sehr auf Kinder zugeschnitten.
    Trotzdem recht vergnüglich! Vor allem der Yeti war extremely cool!!!

Seiten