Die Österreichbox 5: 1955-1968

 A
Kurzfilm 
film.at poster

Konsolidierung im Kalten Krieg

Nach dem Abzug der alliierten Besatzungstruppen blieb die unabhängige Alpenrepublik stabil. Proporz und Sozialpartnerschaft garantierten den inneren Frieden, standen bisweilen aber dem parlamentarischen Leben und einer gesellschaftlichen Liberalisierung im Weg. Den ökonomischen Aufschwung ermöglichte indes sowohl die Entwicklung im Land als auch eine gesamteuropäische Hochkonjunktur. Außenpolitisch wollte sich Österreich währenddessen als internationaler Vermittler zwischen den Großmächten profilieren. Das Bestreben, sich als neutraler Kleinstaat an den Westen anzulehnen, rief vor dem Hintergrund des Kalten Krieges allerdings des Öfteren den Widerspruch der Sowjetunion hervor. Währenddessen suchte man in den USA und in Europa nach alternativen Gesellschaftsmodellen: Massen gingen für die Bürgerrechtsbewegung und gegen eine Fortsetzung des Vietnamkriegs auf die Straße.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken