Dieter - Der Film

 D 2004
Komödie, Animation 96 min.
3.40
Dieter - Der Film

Schonungslos bissig, gnadenlos komisch und natürlich immer hart an der Realität werden Dieter (Bohlen) und sein Universum auf die Schippe genommen.

Dieters Oma hat es von Anfang an gewusst! Aus diesem munteren Kerlchen wird noch einmal etwas ganz Besonderes, ein ganz großer Star. Sie soll Recht behalten. Schon als Kind zeigt der kleine Dieter eine ungeheure Energie, wenn es gilt, seinen Willen durchzusetzen.

Auf dem Weg zum Erfolg, muss er allerdings die harte Erfahrung machen, dass sich Strebsamkeit und Beliebtheit manchmal im Wege stehen. Er erkennt, dass Hit und Flop in der Musikbranche ganz dicht beieinander liegen und nur der Erfolgreiche Freunde hat. Dass man nicht immer die Wahrheit sagen darf, aber dass man immer was auf der hohen Kante liegen haben sollte. Das Berühmtsein hat aber auch seine guten Seiten: Einem Popstar öffnen sich automatisch alle Türen, man kann ziemlich viel Kohle machen und die Mädels stehen unaufgefordert Schlange!

Details

Michael Schaack, Toby Genkel
Universum Film

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Dümmer geht's immer
    Ja, so ist es dann doch leider.

    Nicht das wir uns schmalbrüstige Milchbubies und kleine verdummte Heulsusen, die alle nicht singen können, in der 20ten Auflagen von 'Deutschland sucht den Kotzstar' antun mußten.... Nein! Es geht noch dümmer!

    Nach dem uns Dieter Bohlen und seine unterbelichtete Partnergöre Estefania mit langweiligen Kommentaren und Geschichten aus ihrem 'ach so anstrengenden' Leben genervt haben und ihre Gene nun auch für die Nachwelt erhalten wollen, haben wir nun das zweifelhafte Vergnügen uns auch noch die Comicverfilmung über seine Hirmlosigkeit Bohlen anzusehen.

    Mmmhhh... für mich stellt sich die Frage ob es in Deutschland überhaupt noch intelligente Menschen gibt oder wir mittlerweile eine Generation von Retortenidioten sind, denen auch gleich das Unterwürfigkeitsgen und das 'Ich schau mir alles an was mir das liebe, ehrliche Fernsehen zeigen möchte'-Gen eingeimpft wurde.

    Armes Deutschland. Du wirst nicht ohne profilneurotische und Mediengeile Amateure auskommen können. Die Zeiten echter Film und Sangeskunst sind endgültig vorbei

    Re:Dümmer geht's immer
    Lieber "Kalkofe",

    du sagst es ja selbst: "Dümmer geht's immer"! Ich finde deinen plumpen Versuch, hier eine professionelle Rezension imitieren zu wollen, als sehr peinlich für dich. Man merkt sofort, dass du keine Kritik im eigentlichen Sinne anbringen möchtest, sondern dass du versuchst, dich mit Wortkreationen zu profilieren, deren Fremdwörter du sicher selbst nicht verstehst.

    Wie oft musstest du hierfür deinen Thesaurus bemühen? Oder den guten alten Brockhaus?

    Deine "Kritik" hilft niemanden weiter. Es ist nur bla bla. Und eine ECHTE Rezension, in deren Mittelpunkt für viele Leser gar nicht das beschriebene Produkt, sondern ihr eigener Unterhaltungswert steht (ala Ranicki z.B.) überlasse bitte den WAHREN Könnern.

    Diesen Status erreicht man nur mit harter Arbeit und einem Quentchen Glück. Nicht jedoch mit sinn- und inhaltslosem, unprofessionellem Rumnörgeln.