Dietmar Brehm 8 - Studien Mix

 
film.at poster

IDYLLE (2001) 2'
MIX-2 (1997) 38'

PARADE (2001) 8'

MIX-3 (2000) 14'

BESEN (2001) 7'

MIX-4 (2000) 21'

In den Mix-Filmen läßt Brehm die unterschiedlichen Gattungen, die er für seine Arbeit nutzt (von der Selbstreflexion bis zum "Absurdstück"), in äußerst komischen Vignetten aufeinandertreffen. In Rahmen dieses Programms begegnen sie drei neuen Studien, die von weiblichen Filmposen ausgehen. Von der Umfilmkamera Brehms werden diese voyeuristisch inszenierten Materialien ins Unheimliche gezerrt oder absurd zerdehnt und verschlissen. Das Bild allein muß dafür genügen - Brehm: "Wie in allen meinen Filmarbeiten seit der Jahrtausendwende, ausgenommen Racine 1-3, verzichtete ich auf den Filmton ... vermutlich haben z. Zt. 99% aller Filme einen Ton - auch ein Grund, sich um die Filmstille zu kümmern."

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken