Dietmar Brehm - Programm 1

 
film.at poster

2004 und 2005 produziert Brehm eine 16mm-Filmserie mit sehr trans parenten Sujets und Texturen - er nennt sie "Naturalistische Filme" (Okay, Licht, Garten, Samtess).

Gleichzeitig beginnt er, jene "privaten" Videobänder zu durchleuchten und digital zu bearbeiten, die er seit 1992 aufgenommen hat. Block-1 ist das erste und faszinierende Ergebnis dieser Neuorientierung. Halcion, uraufgeführt auf der documenta 12 in Kassel, ist Brehms rosarote Re-Lektüre seines Meisterwerks Schwarzer Garten (1987-1999), das zum Großteil aus gefundenem Material bestand. Während einer fehlerhaft-unscharfen Projektion entstand ein neuer Filmgedanke. Brehm: "Das Schlafmittel Halcion erzeugt vielfach pastellfarbige Träume."

PROGRAMM:

Okay

2004

Farbe

Länge: 11 min.

Licht

2004

Farbe

Länge: 2 min.

Garten

2004

Farbe

Länge: 9 min.

Block-1

1992-97/2004-06

Farbe

Länge: 30 min.

Halcion

2007

Farbe

Länge: 20 min.

Blah Blah Blah

2005

Farbe

Länge: 13 min.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken