Exposed (2001)

 A 2001
9 min.
film.at poster

Eine der schönsten Arbeiten von Fruhauf widmet sich der Intimität des Blicks und der hypnotischen Wirkung des Voyeurismus. Über eine Found Footage Szene, in der ein Mann durch ein Schlüsselloch eine Frau beim Tanzen beobachtet, legt Fruhauf kleine Frames, die wie Seifenblasen auf der Bildoberfläche tanzen, die Blicke fragmentieren, verhindern und lenken, Neugier, SehSucht wecken. Entrücktes Gemurmel auf der Tonspur steigert die sehnsüchtige Intimität der sich wiederholenden Szenerie. Immer mehr spielerisch bewegte Frames lassen nur mehr wenig Sehen zu, während das magisch auf die Leinwand geworfene Geschehen längst schon eigene Filme im Kopf evoziert.

(Text: Viennale 2010)

Details

Siegfried A. Fruhauf

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken