Fiction & Documentary 5 - VIS 2015

A, 2015

Kurzfilm

Die Kardiologie befasst sich mit den Funktionen, der Lehre und auch mit den Erkrankungen des Herzens - das macht dieses internationale Wettbewerbsprogramm auf gewisse Art und Weise auch. Das Herz bildet den roten Faden, dem gefolgt wird. Die vier Filme in Heartbeats erzählen jedoch keine klassischen Liebesgeschichten, vielmehr warten Storys von Helden und Heldinnen sowie von verlorenen Seelen auf der Suche nach Glück und ihrem Platz im Leben.

Min.87

Sem Coração

heartless


BR 2014, 25 min, Portugiesisch


Heartless ist das einzige Mädchen in der Clique, aber sie nimmt jede Herausforderung der Jungs an. Die abenteuerlichen Spiele der Gruppe führen über Palmenplantagen zu Ruinen bis hinunter in die Tiefen des Meeres. Sie enden aber meistens in einem ausgelassenen Swimmingpool, dem einzigen Ort, an dem sich Heartless an die Wand stellen lässt. Als Leo sich in den Ferien der Gruppe anschließt, wird es kompliziert. Mit den Gefühlen und Hormonen des ersten Verliebtseins umgehen zu lernen, wird zur neuen Herausforderung der Teenager, die sich einander sehr verbunden fühlen.


Regie: Nara Normande & Tião, Drehbuch: Nara Normande & Tião, Kamera: Ivo Lopes Araújo, DarstellerInnen: Eduarda Samara, Rafael Nicácio, Ricardo Lavenère, Musik/Band/Sound: Nicolas Hallet, Simone Dourado, Carlos Montenegro, Gera Vieira; Animation

Washingtonia

WASHINGTONIA


GR 2014, 23 min 54 sec, Französisch/Griechisch


Die Beziehung zwischen Kopf und Herz ist eine schwierige, nicht nur bei Giraffen, die mit drei Metern den größten Abstand zwischen den beiden Polen aufweisen. Der Kopf sagt das eine, aber das Herz nimmt sich, was es will. So kann es sein, dass eine intensive Liebe nur für die Dauer eines Sandsturms hält oder dass der Verrat an der eigenen Mutter dazu beiträgt, wieder ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Und wie könnte es sonst sein, dass ein "Love Dog" das einzige ist, was einem nach einer durchzechten Nacht bleibt, und dass sich das starke Herz der Washingtonia von einem Käfer bezwingen lässt?


Regie: Konstantina Kotzamani, Drehbuch: Konstantina Kotzamani, Kamera: Giorgos Karvelas - Giannis Kanakis, DarstellerInnen: Mamadu Dialo Eutuchia Stefanidou, Musik/Band: Drogatek, Panou, Sound: Persefoni Milou; Animation

Un Creux Dans Mon Coeur

A Hole In My Heart


NL 2014, 09 min 30 sec, Französisch


Auf Landstraßen in der Provinz passieren wir Gedenkstätten von Verunglückten. Auch der jugendliche Henri hat jemanden verloren, den er vermisst. Er trauert, aber auf eine in sich gekehrte und verschlossene Weise. Die Ablenkungsversuche mit quietschenden Reifen auf Parkplätzen, gemeinsamen Ausflügen mit Freunden oder Zeit mit der Freundin bleiben dabei stets von einer tiefen Nachdenklichkeit überschattet. Sollte man nicht gleich besser ganz auf emotionale Bindungen verzichten, wenn wir am Ende sowieso wieder alle allein sind?


Regie: Mees Peijnenburg, Drehbuch: Mees Peijnenburg, Kamera: Stephan Polman, DarstellerInnen: Henri Leblanc, Leyla de Muynck, Rodrigo Vissers, Musik/Band: Ella van der Woude, Juho Nurmela, Sound: Taco Drijfhout

Tales of Us

DE 2014, 28 min, Englisch


Das Kino als Spiegel unseres eigenen Lebens: Mit unzähligen Versatzstücken aus Hollywood-Klassikern, Independent-Filmen und Serien erzählt Oliver Pietsch von den verschiedenen zwischenmenschlichen Stadien eines Lebens - beginnend mit den ersten Gefühlen im Teenager-Alter über Liebe und Sexualität mit all ihren Höhen und Tiefen bis hin zu Trennung und Verlust. Die ProtagonistInnen, die mit uns älter geworden sind, kennen wir meist nur zu gut - und manche davon sind uns möglicherweise sogar näher, als uns lieb ist. Ein Found-Footage-Wunderwerk als große Liebeserklärung an das Kino.


Regie: Oliver Pietsch, Kamera: Found Footage, Musik/Band/Sound: div

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.