Filme von Jan Soldat I - Menschen als Freie in der Unfreiheit

 2010-2104 2010
Independent, Kurzfilm 70 min.
film.at poster

Das Programm bietet eine schöne Gelegenheit, die Arbeit eines faszinierenden Dokumentaristen vertiefend kennen zu lernen, der uns sensible Einblicke in andere Lebenswirklichkeiten gewährt.

Filme zum sexuellen Ausbruch aus der Gesellschaft.

FILME

Endlich Urlaub (2010, 3 Min)

Ein Mann allein mit sich und seiner Sexualität.

Geliebt (2010, 16 Min)

Im Leben geht es um zwei Dinge: 1. Geliebt werden und 2. Nicht allein sein. Aber was, wenn Menschen nicht genügen oder sogar zu viel sind? Geliebt ist kein Film über das Für und Wider von emotionalen und sexuellen Bindungen zu Tieren, sondern vielmehr über die Beziehung von Mensch und Tier, zwischen Liebe und Abhängigkeit.

Ein Wochenende in Deutschland (2013, 25 Min)

Manfred und Jürgen, beide Mitte 70, genießen den freien Samstag. Sonnen, Gartenarbeit und Streit. Am Sonntag kommt Rosi, ein alter Bekannter, zur SM- Bondage- Session vorbei. Ein ganz normales Wochenende in Deutschland.

Hotel Straussberg (2014, 27 Min)

Dieses Hotel ist keine Komfortzone, sondern ein militärisch angehauchtes Zuchthaus, und seine schwulen Gäste lassen sich anketten, bevor sie diszipliniert werden. Außenstehenden mag die Szenerie bizarr erscheinen - doch wie so oft hilft es, im Fremd- das Eigenartige zu erkennen. Zwischen den Auslieferungsritualen wird freundlich geplauscht, vor allem aber blitzen in der dokumentarischen Beobachtung des deutschen SM-Bondage-Rollenspielmilieus Momente von großer Zärtlichkeit auf. Also doch eine Komfortzone?

Unter Anwesenheit des Regisseurs Jan Soldat: selbstverständlich wird es nach den Programmen auch ein ausführliches Gespräch mit ihm geben.

Die Programme laufen in Kooperation mit dem Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft und VIS Vienna Independent Shorts.

Details

Jan Soldat

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken