Gender Bender

div., 1911

FilmStummfilm

L’ANELLO DI PIERROT REGIE: Edoardo Bencivenga JAHR: 1917 LAND: I MIT: Sandrina Albertini-Bianchi, Anna Cipriani, Cia Fornaroli, Enna Saredo LÄNGE: 46 min VORFILM: ÉPANOUISSEMENT DE QUELQUES FLEURS REGIE: Emile Labrély/Jean Comandon JAHR: 1918 LAND: F LÄNGE: 5 min VORFILM: MES FILLES PORTENT LA JUPE-CULOTTE JAHR: 1911 LAND: F LÄNGE: 6 min

Min.58

Geschlechterkonventionen genussvoll in Grund und Boden gestampft. Der italienische Stummfilm L’ANELLO DI PIERROT ist dabei ein Repräsentant eines stark vergessenen Subgenres des Kinos, in dem der Charakter des Pierrot durchwegs von Frauen dargestellt wird. Ausgehend von Sarah Bernhardt – die ihn 1893 am Theater mimte – verkörperten bekannte Schauspielerinnen wie Stacia Napierkowska oder Francesca Bertini die traditionsreiche männliche Bühnenfigur. Die Hauptrolle in L’ANELLO DI PIERROT übernahm die Filmdebütantin Sandrina Albertini-Bianchi, deren Interpretation von einer reizenden Naivität gekennzeichnet ist, von Edoardo Bencivenga kongenial in Szene gesetzt. Ein Film, der eindrucksvoll zeigt, dass die große Kunst oft im Ausschöpfen einer maximalen Einfachheit liegt. Zum Auftakt: ein Blumengruß in Zeitraffer und Farbe und ein komödiantischer Kleidertausch zwischen Vater und Töchtern. (Karl Wratschko)

Powered by JustWatch
Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.