Golden Globes: DiCaprio für "The Revenant" und Matt Damon für "Der Marsianer" geehrt

73rd Annual Golden Globe Awards - Season 73AP/Paul Drinkwater
73rd Annual Golden Globe Awards - Season 73

Das Rachedrama "The Revenant - Der Rückkehrer" von Regisseur Alejandro Gonzalez Inarritu hat bei den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen. In der Nacht zum Montag wurde zudem das schwarzhumorige Weltraumepos "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" zur besten Komödie gekürt.

Die Hauptdarsteller beider Filme, Leonardo DiCaprio als Trapper in der Wildnis und Matt Damon als Forscher auf dem Mars, holten die Trophäen als beste Drama- und Komödiendarsteller.

Jennifer Lawrence glücklich

In der Frauenriege setzten sich Brie Larson in dem Drama "Room" und Jennifer Lawrence in der Komödie "Joy - Alles außer gewöhnlich" durch. Kate Winslet ("Steve Jobs") und Sylvester Stallone ("Creed") holten die Trophäen als beste Nebendarsteller.

Die besten Red Carpet-Looks

 

Filmjournalisten wählen

Die seit 1944 vergebenen Golden Globe Awards sind die wichtigsten Filmpreise nach den Oscars. Über die Gewinner entscheidet eine Gruppe von knapp 100 internationalen Journalisten, die seit langem in Hollywood arbeiten. Die Verleihungszeremonie findet traditionell bei einem lockeren Gala-Dinner statt.

Golden Globes: Klatsch, Tratsch & Flops

Die Gewinner 2016 - Sparte Film

  • Bestes Filmdrama - "The Revenant - Der Rückkehrer" (Regie: Alejandro Gonzalez Inarritu)
  • Beste Komödie/Musical - "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" (Regie: Ridley Scott)
  • Bester Schauspieler in einem Filmdrama - Leonardo DiCaprio ("The Revenant - Der Rückkehrer")
  • Beste Schauspielerin in einem Filmdrama - Brie Larson ("Room")
  • Bester Schauspieler in einer Komödie/Musical - Matt Damon ("Der Marsianer - Rettet Mark Watney")
  • Beste Schauspielerin in einer Komödie/Musical - Jennifer Lawrence ("Joy - Alles außer gewöhnlich")
  • Bester Nebendarsteller - Sylvester Stallone ("Creed - Rocky's Legacy")
  • Beste Nebendarstellerin - Kate Winslet ("Steve Jobs")
  • Beste Regie - Alejandro Gonzalez Inarritu ("The Revenant - Der Rückkehrer")
  • Bestes Drehbuch - Aaron Sorkin ("Steve Jobs")
  • Beste Filmmusik - Ennio Morricone für "The Hateful Eight"
  • Bester Filmsong - "Writing's On The Wall" aus "James Bond 007 - Spectre"
  • Bester Animationsfilm - "Alles steht Kopf" (Regie: Pete Docter, Ronnie Del Carmen)
  • Bester nicht-englischsprachiger Film - "Son of Saul" (Ungarn, Regie: Laszlo Nemes)

Ricky Gervais zog über Sean Penn und andere Stars her

Der britische Komiker und Show-Gastgeber Ricky Gervais hat sich zu Beginn der Preisverleihung über Hollywoodstars und den Schauspieler Sean Penn lustig gemacht. Mit gespieltem Ernst beschimpfte er zunächst die im Saal versammelte Prominenz als widerwärtige, pillenschluckende, perverse Leute.

 

Danach kündigte er an, seinen Monolog zu Ende zu bringen und dann ein sicheres Versteck aufzusuchen - und "nicht einmal Sean Penn wird mich dort finden", witzelte Gervais. Er spielte damit auf das heimliche Treffen von Penn mit dem mexikanischen Drogenboss Joaquin "El Chapo" Guzman an, das am Wochenende weltweit Schlagzeilen gemacht hatte. Das Magazin Rolling Stone hatte dazu einen Bericht des Schauspielers online veröffentlicht: Darin schildert er, wie ihm der spektakulär aus einem Hochsicherheitsgefängnis ausgebrochene Gangster während seiner Flucht vor einigen Monaten ein Interview gab. Gefasst wurde Guzman erst am vergangenen Freitag.

 

Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence präsentierte sich in einer Robe von Dior und mit einer 156-Karat-Diamant-Kette von Chopard.
Cate Blanchett in Givenchy zeigte Rücken.
Ungewöhnlich schlicht: Sängerin Lady Gaga kam im schwarzen Versace-Kleid aus Samt.
Blickfang: Jennifer Lopez schritt in einem gelben Kleid von Designer Giambattista Valli über den Red Carpet und zeigte Bein.
Julianne Moore erinnerte in einer-Tom Ford-Robe an eine Meerjungfrau.
Eva Longoria übte in Weiß schon einmal für ihre Hochzeit.
Kate Hudson stellte ihren durchtrainierten Körper in einer Kreation von Michael Kors zur Schau. Unserer Meinung nach etwas zu viel Haut für den Red Carpet, aber naja.
Auch Olivia Wilde verzauberte in einem Michael Kors-Kleid.
Teuer: Der Schmuck, den Rosie Huntington-Whiteley bei den Golden Globes trug, soll stolze 1,3 Millionen Dollar wert gewesen sein.
Johnny Depp-Gattin Amber Heard in einer märchenhaften Gucci-Robe.
Heidi Klum setzte auf Fransen.
Etwas farblos: Schauspielerin Rooney Mara in einem Kleid von Alexander McQueen.
Jada-Pinkett Smith in Prada, mit ihrem Mann Will Smith.
Auch Katie Perry trug Prada - wenn auch ein etwas schlichteres Modell in Schweinchenrosa.
Alle Achtung für 78: Jane Fonda machte in einem weißen Kleid gute Figur.
Kirsten Dunst ließ in einer Valentino-Robe tief blicken.
Kate Winslet stahlte in einer dunkelblauen Robe von Ralph Lauren.
Schauspielerin Amy Adams von Kopf bis Fuß in orange.
Fashion-Expertin Olivia Palermo.
Stilsicher: Hollywood-Feschak Leonardo DiCaprio.
So auch Schauspieler Eddie Redmayne.
Queen Latifah.
"Downtown Abby"-Star Lily James in zartem Weiß.
Maggie Gyllenhaal wirkte bei den Golden Globes etwas altbacken.
Schauspielerin Alicia Vikander setzte auf Louis Vuitton.
Komikerin Melissa McCarthy.
Himmlisch: Schauspielerin Jenna Dewan Tatum.
Kate Bosworth trug Dolce & Gabbana.
Schauspielerin Helen Mirren.
Eva Green kam in einer dezenten Kreation von Elie Saab.
Schön: Sängerin Zendaya.
Schauspielerin Brie Larson in einem Kleid von Designer Calvin Klein.
Die deutsche Schauspielerin Veronica Ferres war ebenfalls unter den Gästen.
Sowie die ehemalige "GNTM"-Barbara Meier.
Hollywood-Star Jamie Lee Curtis ging in ihrer dunklen Robe etwas unter.
Emilia Clarke im Gothic-Look.
Schauspielerin Taraji P. Henson.
Graziös: Die irische Schauspielerin Caitriona Balfe.
Bezaubernd: Model Malin Akerman.
Ein Traum in Weiß: Schauspielerin Laverne Cox.
Glamourös: Schauspielerin Sarah Hay.
"Eastbound & Down"-Star Ana de la Reguera.
Jung-Star Portia Doubleday.
Serien-Star Gina Rodriguez in einer Robe von Zac Posen.
Schauspielerin Jane Wu.
Schick: Schauspieler Quentin Tarantino und Drehbuch-Autor Aaron Sorkin.
Bereit für die After-Party: Sängerin Selena Gomez im bodelangen Kleid.
Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence präsentierte sich in einer Robe von Dior und mit einer 156-Karat-Diamant-Kette von Chopard.
Cate Blanchett in Givenchy zeigte Rücken.
Ungewöhnlich schlicht: Sängerin Lady Gaga kam im schwarzen Versace-Kleid aus Samt.
Blickfang: Jennifer Lopez schritt in einem gelben Kleid von Designer Giambattista Valli über den Red Carpet und zeigte Bein.
Julianne Moore erinnerte in einer-Tom Ford-Robe an eine Meerjungfrau.
Eva Longoria übte in Weiß schon einmal für ihre Hochzeit.
Kate Hudson stellte ihren durchtrainierten Körper in einer Kreation von Michael Kors zur Schau. Unserer Meinung nach etwas zu viel Haut für den Red Carpet, aber naja.
Auch Olivia Wilde verzauberte in einem Michael Kors-Kleid.
Teuer: Der Schmuck, den Rosie Huntington-Whiteley bei den Golden Globes trug, soll stolze 1,3 Millionen Dollar wert gewesen sein.
Johnny Depp-Gattin Amber Heard in einer märchenhaften Gucci-Robe.
Heidi Klum setzte auf Fransen.
Etwas farblos: Schauspielerin Rooney Mara in einem Kleid von Alexander McQueen.
Jada-Pinkett Smith in Prada, mit ihrem Mann Will Smith.
Auch Katie Perry trug Prada - wenn auch ein etwas schlichteres Modell in Schweinchenrosa.
Alle Achtung für 78: Jane Fonda machte in einem weißen Kleid gute Figur.
Kirsten Dunst ließ in einer Valentino-Robe tief blicken.
Kate Winslet stahlte in einer dunkelblauen Robe von Ralph Lauren.
Schauspielerin Amy Adams von Kopf bis Fuß in orange.
Fashion-Expertin Olivia Palermo.
Stilsicher: Hollywood-Feschak Leonardo DiCaprio.
So auch Schauspieler Eddie Redmayne.
Queen Latifah.
"Downtown Abby"-Star Lily James in zartem Weiß.
Maggie Gyllenhaal wirkte bei den Golden Globes etwas altbacken.
Schauspielerin Alicia Vikander setzte auf Louis Vuitton.
Komikerin Melissa McCarthy.
Himmlisch: Schauspielerin Jenna Dewan Tatum.
Kate Bosworth trug Dolce & Gabbana.
Schauspielerin Helen Mirren.
Eva Green kam in einer dezenten Kreation von Elie Saab.
Schön: Sängerin Zendaya.
Schauspielerin Brie Larson in einem Kleid von Designer Calvin Klein.
Die deutsche Schauspielerin Veronica Ferres war ebenfalls unter den Gästen.
Sowie die ehemalige "GNTM"-Barbara Meier.
Hollywood-Star Jamie Lee Curtis ging in ihrer dunklen Robe etwas unter.
Emilia Clarke im Gothic-Look.
Schauspielerin Taraji P. Henson.
Graziös: Die irische Schauspielerin Caitriona Balfe.
Bezaubernd: Model Malin Akerman.
Ein Traum in Weiß: Schauspielerin Laverne Cox.
Glamourös: Schauspielerin Sarah Hay.
"Eastbound & Down"-Star Ana de la Reguera.
Jung-Star Portia Doubleday.
Serien-Star Gina Rodriguez in einer Robe von Zac Posen.
Schauspielerin Jane Wu.
Schick: Schauspieler Quentin Tarantino und Drehbuch-Autor Aaron Sorkin.
Bereit für die After-Party: Sängerin Selena Gomez im bodelangen Kleid.

Kommentare