Good Dog, Bad Dog: Der Hund als Retter, Opfer und Held

 
Kurzfilm 
film.at poster

Filme von Gaumont, Cinématographe Lumière, Pathé Frères, Ross & Helen Baker, Ermanno Olmi u.a.

PROGRAMM:

Meissner Porzellan! Lebende Skulpturen der Diodattis im Berliner Wintergarten [Fragment] (ca. 1910) von Gaumont. Farbkopie, ca. 1 min

L'Hommechien (1897) von Cinématographe Lumière. s/w, ca. 1 min

Les Chiens savants (1907) von Pathé Frères. Farbe und s/w, ca. 5 min

[Street scenes, dogs] (1937-38) von Ross & Helen Baker. s/w, 4 min [Ausschnitt]

Grigio (1957) von Ermanno Olmi. Farbe, 15 min

Chiens: Défilé de meutes (1897) von Cinématographe Lumière. s/w, ca. 1 min

Train Dogs of War (1943) von British Paramount News. s/w, 10 min

Hunde mit der Meldekapsel (1942) von Anton Kutter. s/w, 22 min

Dog Baseball (1986) von William Wegman. Farbe, 3 min

Un chien délicieux (1991) von Ken Feingold. Farbe, 19 min

Sid (1998) von Jeffrey Scher. Farbe und s/w, 3 min

Dread (2007) von Joshua Mosley. s/w, 6 min

sowie 2 Überraschungspremieren von Gustav Deutsch und Eve Heller

Die Mensch-Tier-Beziehung in ihren bizarren Formen: dressierte Hunde in tableaux vivants, als Hunde verkleidete Menschen (und umgekehrt), die japsend Kapriolen schlagen. Der Hund als Versuchstier, im berührenden Dokumentarfilm Grigio (nach einem Pasolini-Drehbuch), zum Soldaten ausgebildet und als Retter gefeiert in Kriegspropagandafilmen. In Un chien délicieux verschwimmt die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion weiter, unsere gewohnte Perspektive kippt. Und schließlich ein philosophi­scher Spaziergang, bei dem Muybridges Hund Dread ­wiederauf­ersteht und der Bogen zum Anfang sich schließt. (W.B.D. & H.S.) (filmmuseum)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken