Min.58

Abdolhassan lebt mit seinen vier Frauen und 24 Kindern in der Provinz Buschehr im Süden des Irans. Gemeinsam haben sie sich ein eigenes Dorf aufgebaut, in dem es Elektrizität, eine eigene Schule für die Kinder und eine Hussainia, einen religiösen Versammlungsraum, gibt. Die Großfamilie lebt hauptsächlich von Landwirtschaft und Viehzucht und Aufgaben wie Kochen und das Hüten der Ziegen teilen sich die Frauen untereinander auf. Mehdi Ghavanati schafft es in seinem Film Polygamie in einer ausgewogenen Perspektivierung zu verhandeln und hinterfragt implizit gesellschaftliche Geschlechterrollen.

Powered by JustWatch
  • Regie:Mehdi Ghanavati

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.