Heinz Zak: Jenseits der Vertikalen

 
Dokumentation 
film.at poster

Heinz Zak aus Tirol ist Extremkletterer, ausgezeichneter Fotograf, Filmemacher und Slackline-Pionier.

Lange vor der Modewelle lernte 1979 Heinz Zak die Welt des Balancierens in Kalifornien kennen. Auf
Ketten und Seilen trainierten die Kletterer ihr Gleichgewicht. Anfang der 80er Jahre wurde das Seil
durch ein Schlauchband ersetzt, seitdem spricht man von einer "Slackline". 2003 gelang Zak als erstem
Europäer die berühmteste Highline der Welt am Lost Arrow im Yosemite und er machte Slacklinen in
Europa bekannt. Im Cinema Paradiso kommentiert Zak live fünf seiner beeindruckenden Bergfilme:

Träume sterben nie: Zaks Solobegehung 200 Meter über dem Merced River im Yosemite Valley/Kalifornien.

Die blinde Seilschaft: Spannung mit den blinden Kletterern Andy Holzer und Erik Weihenmayer in einer senkrechten Wand der Dolomiten.

La Linea: Zwei der besten Eiskletterer, Florian Schranz und Egon Netzer, in einer 180 Meter senkrechten Eislandschaft am Renkfall in Tirol.

Highliner: Der preisgekrönte Slackline-Film begleitet Dean Potter bei seiner Solo Highline-Begehung des Lost Arrow.

Sturmwind: Vincent Joris und Heinz Zak besteigen den wunderschönen Sechstausender Artesonraju in der Cordillera Blanca, Peru.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken