Il fare politica - Chronique de la Toscane rouge 1982-2004

 B/I 2005
Dokumentation 86 min.
film.at poster

Zwischen 1982 und 2004 verfolgte Hugues Le Paige alle zwei oder drei Jahre in Mercatale, einem Dorf in der Toskana, den politischen und persönlichen Werdegang von vier langjährigen Aktivisten der Kommunistischen Partei Italiens. Fabiana, Carlo, Claudio und Vincenzo arbeiteten mehr als zwei Jahrzehnte an unterschiedlichsten Projekten und politischen Auseinandersetzungen. Sie kämpften nicht zuletzt für Wahlen, mit denen sie das Land verändern wollten. Il fare politica zeichnet als Langzeitbeobachtung nicht nur Wendepunkte in der politischen Geschichte des Landes nach, sondern wirft auch aktuelle Fragen auf: Was ist in Berlusconis Italien aus den damaligen Projekten und Ideen einer der wichtigsten Parteien des Landes geworden? Was kann Politik heute überhaupt noch ausrichten? Bei der Rückschau auf die ereignisreichen und ganz unterschiedlichen Lebenswege der vier Protagonisten wird deutlich, dass diese jedenfalls nie aufgehört haben zu zweifeln und ihren Idealen treu geblieben sind. Als ich Fabiana, Carlo, Claudio und Vincenzo zum ersten Mal in Mercatale getroffen habe, waren sie zwischen 25 und 45 Jahre alt und optimistische Aktivisten der Kommunistischen Partei Italiens, die für sie Schule und Familie zugleich war. Diese seltsame Partei, die heute in die Geschichte eingegangen ist. (Hugues Le Paige)

(Text: Viennale 2006)

Details

Hugues Le Paige
Michel Boulogne
Hugues Le Paige

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken