"Indiana Jones 5" erstmals offiziell bestätigt

Harrison FordAP/David James
Harrison Ford

"Indiana Jones"-Regisseur Steven Spielberg ließ im vergangenen Jahr keinen Zweifel an seinem Wunschkandidaten. Er wolle "Indy 5" mit Harrison Ford drehen. Eine offizielle Bestätigung für einen Filmdreh gab es aber lange Zeit keine.

Nach den sich überstürzenden Kassen-Rekorden von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" dürfte Disney-CEO Robert Iger aber Lust bekommen zu haben, gute Nachrichten für Lucasfilm-Fans nachzuschießen. Gegenüber BloombergBusiness bestätigte "Bob" Iger nun, dass ein neuer "Indiana Jones"-Film definitiv kommen wird. Damit ist der nächste Geldregen für den Disney-Konzern programmiert. Nach der Übernahme von George Lucas' Filmschmiede macht Disney mit dessen Kreationen so richtig Kasse.

2012 erwarb Disney mit Lucasfilm gleich auch die Rechte an dem Action-Archäologen mit Hut und Peitsche. Harrison Ford selbst erklärte im Vorjahr, "liebend gerne" zum fünften Mal als Indiana Jones zurückzukehren. 2008 gab er sein bisher letztes Comeback mit "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels". Gerade erst feierte der 73-Jährige seine Rückkehr als Han Solo in "Star Wars 7", wirkte da aber schon etwas hüftsteif.

Junger Indy?

Steven Spielberg hat in seiner vagen Videobotschaft vom Vorjahr freilich nicht gesagt, wie umfangreich er sich die Rolle von Ford vorstellt. Denkbar ist auch, dass, wie im "Star Wars"-Franchise, neue, jüngere Akteure eingeführt werden, während die alte Garde kleinere Auftritte hat. So könnte auch die "Indy"-Reihe noch weiter geführt werden.

Im Vorjahr wurde etwa Chris Pratt ("Jurassic World") als möglicher neuer "Indy" ins Spiel gebracht. Am verwegenen Gesichtsausdruck und dem markanten Kinn mangelt es dem 36-Jährigen jedenfalls nicht.

 

Kommentare