Youki 16 Programmblock 6

 2014
Kurzfilm 69 min.
film.at poster

Eine Reihe von Kurzfilmen, die von Kindern und Jugendlichen gemacht wurden...

1. Der Liftboy (Österreich/ Gwiku 18 Haizingergasse)

Ein Lift ist wie ein Taxi, das einen vom Erdgeschoß in den ersten, zweiten, dritten Stock geleitet. Oder vom dritten ins Erdgeschoß. Und der Liftboy ist wie ein Taxifahrer. Immer da und doch unsichtbar. Menschen steigen ein und aus. Nur einer nicht, der Liftboy. Eine clever inszenierte Night on Earth im Hochhaus.

2. Die Zauberblume (Österreich/ GRG 16 Maroltingergasse)

Der Himmel ist blau, das Wetter schön. Ein perfekter Tag für einen Spaziergang im Freien. Offen für alles und jeden. Was an diesem Tag vom Himmel fällt, sind keine Regentropfen, sondern ein ganz besonderes Samenkorn.

3. Die Ankunft (Deutschland/ Lukas Mohl)

Ein Monster zerstört die Idylle des zuvor noch so friedlichen Waldes. Eines, das den fremden Wanderer, der diese Welt erkundet, in heillose Panik versetzt. Eines, das mit seinen Klauen Bäume mit Leichtigkeit aus dem Weg räumt. Eines, bei dem die einzige Taktik nur Flucht lauten kann.

4. Die Roseneggcops (Österreich/ Martha Schwaiger & Sophie Brunner)

Der berühmte Tennisspieler Nafael Radal wird tot aufgefunden. Vermutlich vergiftet. Ein Fall für die Roseneggcops. In altbekannter TV-Krimineser-Manier - ausgestattet mit Sonnenbrille und Notizblock - werden die Zeug_innen vernommen und Verdächtige festgenommen. Wenn sich bloß auch die Kolleg_innen von Tatort, Soko Kitzbühel und den Rosenheim Cops so jung und frisch gehalten hätten.

4. Heartfailure (Hartinfarct) (Belgien/ School De Wingerd)

Badminton vs. Straßenfeger. Ein Street Fight in Stummfilm-Manier.

5. distopía (Österreich/ Akademisches Gymnasium)

Nach einer feministischen Revolution beherrscht eine Frauendiktatur die Welt. Die mit dieser Situation unzufriedene Anführerin der Gegenbewegung kämpft für die Wiedereinführung der Demokratie und den Sturz der Präsidentin.

6. Game Over (Iran/ Seyed Mohsen Pourmohseni Shakib)

Ein Kriegsvideospiel: Nach ihrem Abschuss beschließen vier grimmige Raketen die Welt zu zerstören. Ungehemmt hinterlassen sie eine Spur der Verwüstung, an der sich sogar die nur wenig sympathische Sonne zu erfreuen scheint. Wenigstens die Kinder im Spiel wollen der martialischen Mission ein Ende setzen und beweisen friedliebenden Erfindungsreichtum.

7. Below the Line (Österreich/ Nils Kaltschmidt)

Als fingierten Blick hinter die Kulissen zeigt Below the Line den alltäglichen Wahnsinn am Set einer Fernsehfilmproduktion. Setrunner Tommy hat alle Hände voll zu tun, sich gegen seinen übereifrigen neuen Kollegen Gerald zu behaupten, der ihm immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Gemeinsam stehen sie am unteren Ende der überaus strengen Set-Hierarchie. Doch als sich eine Katastrophe anbahnt, zeigt sich, was einen richtigen Setrunner ausmacht.

8. Out Of The Box (Großbritannien/ Ollie Inglis)

Ein streitlustiger Cowboy und ein Angler, der mit Vorliebe den See zumüllt - das sind die Protagonisten von Out Of The Box. Als dem Cowboy die ununterbrochenen Attacken des Anglers zu viel werden, sinnt er auf bleihaltige Rache. Dieser Film beinhaltet nicht nur waghalsige Sandwich-Bombardements, sondern konfrontiert die Zuseher_innen auch mit dem Kampf der kindlichen Fantasie gegen das Älterwerden.

9. Bear with me (Slowenien/ Academy of Animation)

Meister Petz will doch einfach nur in Ruhe seinen Winterschlaf genießen. Wenn da bloß nicht dieser hartnäckige Fuchs wäre, der mit allen Mitteln versucht, sich im Haus des Bären einzunisten. Bear with me ist ein heiterer Hau-Drauf-Film in Old-School-Walt-Disney-Manier mit liebenswerten Charakteren, die sich zanken, bis der Pelz brennt!

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken