Into the Night - Béla Tarr

 
Avantgarde 
film.at poster

In Kooperation mit KIZ RoyalKino werden zwei hypnotische Meisterwerke des visionären ungarischen Regisseurs Béla Tarr gezeigt: "Verdammnis" (1987) und "Die werckmeisterschen Harmonien" (2000).

In seinen allegorischen, filmischen Visionen, die sich zeitlich und räumlich auf unheimliche Art und Weise in der Schwebe und an der Kippe zwischen dem Realen und dem Imaginären befinden, vereint Béla Tarr Politisches und Subjektivität. Dies sind zeitgenössische Märchen mit höchst prophetischem Gehalt.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken