Jakob Hutter und die Hutterer

 
film.at poster

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • an Gemeinschaft der Hutterer
    Ich hoffe Euch erreicht meine Antwort, ich kenne mich im Net nicht richtig aus.
    Ich habe Dokus über die Gemeinschaft der Hutterer im Fernsehen gesehen.
    Ich würde mir von Herzen wünschen euch einmal kennenlernen zu können.
    Gottes Wort ist lebendig und ist in Euch lebendig geworden.
    Friede, Freude, Ausharren.
    Ein wachen und beten ob in Arbeit, in Gemeinschaft oder im Schlaf.
    Ich freue mich das es Euch gibt.

    elisa

    Re:Halilalo!
    A man died for his faith, sweet girly, nothing to laugh at, but think about.He had realized the truth of God's word and lived it with his brothers and sisters. But this was too dangerous for the state and church at that time. See? They killed o lot of these people and Jakob Hutter, their leader, a peaceful man......

    It doesn't work. Do you there want no other comments? Only that stupid one from sweet girl?

    Re:Halilalo!
    Sweet Girly, nur zur Information, da ist ein Mensch für seinen Glauben gestorben. Kirche und Staat spielten ihre Macht aus, aber diese Gruppe von Gläubigen gibt es heute noch, nach 500 Jahren. ein bisschen nachlesen schadet nie... Vielleicht schaust du ja nie mehr auf diese Seite und hast inzwischen dazugelernt.....

    Hutter-Antwort
    Sweet girl, dein Kommentar ist alles andere als "sweet" und zeugt von großer Unkenntnis und Gefühllosigkeit,vielleicht auch Gedankenlosigkeit. Dein Eintrag liegt schon lange zurück, doch ich kann das, einmal daraufgestoßen und gelesen, so nicht stehenlassen.
    Da hat ein an Gott glaubender Mensch, Jakob Hutter, die Bedeutung der Worte in der Bibel ernstgenommen und und ihren Sinn verstanden, sich gegen die Machtstrukturen und falschen Lehren einer selbstherrlichen Kirche zu stellen gewagt und aus dieser Erkenntnis heraus zu leben beschlossen. Es heißt ja "Du sollst Gott mehr gehorchen als den Menschen". Das haben er und seine Gleichgesinnten getan.Sie haben dort fortgesetzt, wo Martin Luther sich nicht mehr weitergewagt hat. Es geht da um die Kindertaufe, von der nirgends in der Bibel zu lesen ist und die es nicht gab. Durch die Taufe zeigte man öffentlich seine Entscheidung für Gott und für Jesus. Entscheiden aber kann man sich nicht als Baby, sondern in einem bewußten Schritt, als vernunftbegabter Mensch. Mit der Babytaufe sicherte und sichert sich die Kirche automatisch Kirchensteuerzahler, so einfach ist das. Wenn die Eltern des Babys nicht wirklich gläubig sind und nur einer Tauf-Tradition folgen, die Kirche kümmert's wenig. Von Gott gedacht ist es allerdings anders.Vielleicht verstehst du jetzt, solltest du jemals wieder diese Seite anklicken, wie bedrohlich die Erwachsenentaufe für die damalige katholische Kirche war, dass Menschen dafür verbrannt, ertränkt, einfach umgebracht wurden.