Japan: A Story of Love and Hate

 J/GB 2008
Drama, Dokumentation 59 min.
8.10
film.at poster

Naoki und seine Freundin Yoshie sind zwei klassische Opfer der japanischen Wirtschaftskrise, zwei von Millionen, die ein Leben am Rande der Armut führen, die teilweise 15 Stunden täglich arbeiten, sich selbst verleugnen, abends in Bars dazuverdienen, in einer Wohnung leben, die diesen Begriff nicht verdient. Aber Japan: A Story of Love and Hate ist keine miserabilistische Studie, keine moralisierende Anklage, sondern einfach die Beschreibung einer Alltäglichkeit, die im Grunde eine Ungeheuerlichkeit ist. Und dabei sind das höchst ungleiche Paar Naoki und Yoshie wie Helden und Clowns zugleich, die man zutiefst bewundert und mitfühlend verstehen kann.

(Text: Viennale 2010)

Details

Sean McAllister

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken