Keaton im Spätherbst

 
Komödie 
film.at poster

The Twilight Zone: Once Upon a Time (1961)
Regie: Norman Z. McLeod; Darsteller: Buster Keaton, Stanley Adams, James Flavin, Gil Lamb, Jesse White. Video, s/w, 26 min
The Railrodder (1965)
Regie: Gerald Potterton; Darsteller: Buster Keaton. 16mm, Farbe, 24 min
Film (1965)
Regie: Alan Schneider; Drehbuch: Samuel Beckett; Kamera: Boris Kaufman; Darsteller: Buster Keaton, Nell Harrison. 35mm, s/w, 21 min Restaurierte Fassung

Letzte Riten. Nach einer Folge aus Rod Serlings Twilight Zone-Serie eine Gebrauchsarbeit des National Film Board of Canada: The Railrodder erweist sich bei genauerer Betrachtung als eine Art Anti-Werbung für das pittoreske Kanada. Mit Alan Schneiders Film wird's dann bitter, wie nicht anders zu erwarten bei der einzigen Kino-Arbeit Samuel Becketts, der beim Dreh wohl stets vor Ort war. Film ist: eine End-Life-Crisis in Post-Slapstickgestalt, eine zutiefst verstörende Meditation über das Dasein hienieden als Serie von rapiden Zeitsprüngen, rasendem Stillstand wie stiller Raserei - darüber, dass das Leben zu 99,9748 Prozent Verlust ist und der Gewinn in Gestalt von Fotos kläglich. Obwohl Film als letztgültige Zuspitzung der Persona Keatons gilt, war der Meister nur vierte Wahl - Beckett wollte Chaplin für die Rolle des O, wie die namenlose Hauptfigur im Drehbuch heißt. Den unbeteiligten Betrachter bezeichnete er im übrigen als E. Other and Ego? (R.H. - Filmmuseum)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken