Kilimanjaro Expedition mit Lungentransplantierten

Wien ist mit über 1000 durchgeführten Lungentransplantationen eines der führenden Zentren weltweit. Die Transplantation der Lunge ist heute eine Standardbehandlung für viele Lungenerkrankungen im Endstadium wie z.B. COPD, Lungenfibrose, pulmonale Hypertension und cystische Fibrose.

Der Pulmologe Peter Jaksch von der MedUni Wien / AKH Wien betreut seit 16 Jahren Patienten mit Lungentransplantation und initiierte 2017 eine spannende Expedition: Im Juni bestiegen 10 Lungentransplantierte aus 4 verschiedenen Ländern gemeinsam mit ihren Ärzten und Betreuern der MedUni und des AKH Wien den 5.895m hohen Kilimanjaro. Doch warum sollten Patienten nach Lungentransplantation den Kilimanjaro besteigen? Sie wollten damit zeigen, welche Leistungsfähigkeit und Lebensqualität sie durch die Lungentransplantation wieder erlangt haben. Die gesammelten Daten werden wissenschaftlich ausgewertet.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.