"I am Eleven": Wovon Elfjährige träumen

I am eleven…/PROUD MOTHER PICTURES
I am eleven…

Mit elf Jahren sind Kinder groß genug, um klar zu denken, und klein genug, um noch zu träumen. Genau an dieses magische Alter erinnert sich Filmemacherin Geneviève Bailey mit Begeisterung: "Als die Welt auf eine gute Art riesengroß war und uns zu Füßen lag." Und sie fragte sich: "Sind die Kinder heute noch immer glücklich und aufgeregt, diese verrückte Welt zu erobern? Haben sie noch immer so viel Spaß wie ich mit elf?" Die junge Dokumentarfilmerin porträtierte elfjährige Kinder in 15 Ländern, "um die Welt durch die Augen jener zu sehen, die sie einmal erben werden". Ihr Film, "I am Eleven" räumte bei Filmfestivals mehrere Preisen ab und wird morgen, Sonntag, erstmals in Wien gezeigt (www.iameleven.com ).